Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15) 
Autor Nachricht
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15)
Soderle,

ich habe mir nun den SEGA FM angeschaut und fertig konfiguriert und da ich von einigen Forenteilnehmern hier angesprochen wurde, habe ich mich entschlossen mal eine Karriere hier zu starten. Laut dieser User ist der Sega FM deutlich komplexer und schwerer als der EA FM (was ich auch zugebe) und trotzdem setze ich mir einige Ristriktionen.

- Nur realistische Transfers (also auch wenn ich mir Superstars leisten könnte...)

Heute einmal die Einstellungen und die ersten Spiele kommen dann im nächsten Post...

Ligenauswahl:
Bild


Und Startbedingungen von mir:
Bild

Dann werde ich nun ein kleines "Design" basteln und am Wochenende kommt dann (ich denke) die Vorbereitung.


9. September 2016, 21:46
Profil
Rekordmeister
Rekordmeister
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2012
Beiträge: 2190
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Hallo nvalera,
schön, dass du eine neue MK startest. :daumen:

Mit dem SEGA FM 2015 ist eine Karriere auf jeden Fall schwieriger. :wink:

Du spielst das Spiel in englischer Sprache.

Sicher ist das für dich auch kein Problem.

Allerdings gibt es auch USER, die evtl. deine MK "verfolgen", die Probleme damit haben.

Deshalb die Bitte an dich:
Es gibt die von Fans für Fans erstellte Deutsche Sprachdatei.
Wenn du diese downloaden und nach der Anleitung verwenden würdest, wäre bestimmt "manchem" geholfen.

Ansonsten, viel Spaß. :mrgreen:

:winke: Gruß


10. September 2016, 05:51
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Danke für den Tipp. Wird umgesetzt!


10. September 2016, 07:43
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Es geht doch schneller als erwartet. Und nun auch auf Deutsch!

Bild

Bild

Zu meiner Person: Ich bin Niko, 33 Jahre alt und habe in früheren Jahren (als Jugendspieler) auf nahezu professionellem Level Fußball gespielt (Fußballschule Raducanu, Dortmund). Als Innen- und Rechtsverteidiger habe ich viele defensive Taktiken selber erlernt und habe daher ein fundiertes defensives Taktikwissen. Die Schwierigkeit ist halt für Spieler das auf dem Feld umzusetzen, aber auf dem Papier funktionieren diese Taktiken. Ich will dieses Wissen nutzen, um im Spiel eine Defensiv-geprägte Taktik mit dem FC Köln zu nutzen, da der FC ja auch in der Realität eher defensiv spielt.


Bild

Nach zwei gescheiterten Transfers haben wir nur auf die Verletzungen unserer rechten Mittelfeldseite (Risse, Peszko) reagiert und zu Finne, der diese Position bekleiden kann ein Backup in Person von Lucas Robledo verpflichtet. Robledo soll in der 2. Mannschaft spielen und sich entwickeln und wechselt ablösefrei an den Rhein.

Bild

Weitere Transfers sind in diesem Transferfenster nicht geplant. Eher setze ich den Fokus auf "Eingespieltheit" und "Zusammenhalt".

Unser Kader für die Hinrunde steht nun:

Bild



Bild

Bild
Das Spiel gegen unsere 2. Mannschaft sollte der erste Schritt zur Findung der Teamtaktik werden. Gegen den nominell schwächeren Gegner spielten wir natürlich offensiver.

Nach dem Doppelschlag in Minuten 17 und 21 durch Daniel Halfar und Anthony Ujah habe ich das Tempo rausgenommen, um die Spieler nicht direkt zu überlasten. In Minuten 39 konnte Ujah auf den 3:0 Pausenstand erhöhen.

Unveränder ging es in die 2. Halbzeit, wo sich Anthony Ujah in der 52. Minute verletze. Nach und nach habe ich nahezu das komplette Team durchgewechselt, so nahm natürlich der Spielfluss deutlich ab. In Minute 76 konnte Matchwinner Bard Finne (Note 9.2) noch auf den 4:0 Endstand erhöhen.

Wir haben das Spiel rundum dominiert und ich bin zufrieden mit der Leistung.
(58% Ballbesitz, 7:1 Torschüsse)


Bild

Im 2. Vorbereitungsspiel treffen wir auf den FC Oss, einem niederländischen Zweitligisten. Auch hier gingen wir mit der Vorgabe ins Spiel, dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen. Nach munterem Zielschießen in der ersten halben Stunde wies ich die Spieler an, alles weiter "auszuspielen". Prompt fiel in der 31. Minute der Führungstreffer durch Ujah. 11 Minuten später konnte Yannick Gerhardt auf 2:0 erhöhen.

Vor 4145 Zuschauern ging es in die Pause, in der ich das Team nahezu komplett austauschte. Nur 7 Minuten nach Anpfiff war es Bard Finne, der auf 3:0 erhöhte. Daraufhin stellte ich die Taktik soweit um, dass die Spieler dem Gegner Möglichkeiten, sodass unsere Abwehr etwas gefordert wird, um sich einzuspielen. Trotzdessen blieb es beim 3:0 für den Effzeh, in einer wiederrum gelungen Partie.
(10:2 Torschüsse, 55% Ballbesitz)


Bild

Im Rahmen unseres Traininglagers in Österreich treffen wir auf den SK Vorwärts Steyr. Steyr spielte extrem defensiv, sodass unsere Offensive deutliche Probleme hatte, das Abwehrbollwerk zu durchdringen. Somit ging es torlos in die Halbzeit.

Ich wechselte den späteren Matchwinner Deyverson zur Pause gegen den glücklosen Ujah ein und stellte zudem die Taktik um. In der 72. Minute wurden wir endlich erlöst. Deyverson traf zum 1:0 und konnte sogar in der Nachspielzeit (90+2) noch auf 2:0 erhöhen.


Bild

Gegen Weiz gehen wir als haushoher Favorit in die Partie und übernehmen auch direkt das Kommando. Nach nur 3 Minuten trifft Ujah zu 1:0. Nach 25. Minuten erhöht er zudem auf 2:0. Mit diesem Spielstand geht es in die Pause, es hätte durchaus höher ausfallen können.

Nach der Pause ist es Pawel Olkowski, der in der Pause für Brecko kam, der in der 56. Minute auf 3:0 erhöhte. In der 80. war es dann erneut Ujah, der zum 4:0 Endstand einschieben konnte. (Note 9.6!)

Alles in allem ein Spiel, was unserer Offensive Kreativität abverlangte. 26 Schüsse, davon 14 aufs Tor standen 1 Torschuss von Weiz gegenüber. Freuen konnten wir uns über dominante 61% Ballbesitz.


Bild

Gegen ASA Tirgu Mures testen wir gegen den Überraschungs-EL-Teilnehmer aus Rumänien. Und genau dies wird auch deutlich. Ein taktisches Mittelfeldgeplänkel kann nach 26 Minuten durch Ujah in eine für uns positive Richtung gedreht. Mit dem 1:0 Vorsprung konzentrieren wir uns auf die Defensivarbeit und lassen im ganzen Spiel nur 5 Torschüsse zu (18 Schüsse gesamt). Timo Horn im Tor erwischt einen Sahnetag und vereitelt 2 100%-Chancen.

Auch nach der Pause sind die Rumänen überlegen (58% Ballbesitz), doch kann Ujah in der 58. Minute nach einem Eckball auf 2:0 erhöhen. Nur 5 Minuten später wird Matze Lehmann im 16er von den Beinen geholt (wieder nach einem Eckball). Den fälligen Elfmeter verwandelt Jonas Hector zum 3:0 Endstand. Besonders zufrieden war ich heute mit der exzellenten Chancenverwertung (8 Torschüsse).


Bild

Nun geht's wieder nach Holland. Zum RKC Waalwijk. In einer durch aus ausgeglichenen Halbzeit 1 fallen keine Tore. Timo Horn bewahrt uns vor einem Rückstand. Unsere Defensive bringt die von Ihr geforderte Leistung.

Nach der Halbzeit warten wir geduldig ab und können in der 58. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Daniel Halfer mit 1:0 in Führung gehen. In einem Spiel ohne große Höhepunkten war das dann auch schon der Endstand.


Bild

In Köln heisst der nächste Gegner Wolverhampton Wanderers. Wir gehen minimal-favorisiert in die Partie und versuchen von Beginn an, sehr offensiv zu spielen. Bereits nach 16 Minuten werden wir dafür belohnt. Daniel Halfer trifft zum 1:0. Danach stellen wir um, um auf Konter zu spielen und auch diese Taktik zu verinnerlichen. Bereits in der 32. Minuten kann ein Angriff von Gerhardt nur per Foul gestoppt werden, sodass ein Elfmeter fällig wird. Dieser wird jedoch von Halfar verschossen. Mit 1:0 ging es in die Pause.

Nach der Pause geht es ohne Highlights weiter. Insgesamt kam jedes Team nur auf 2 Torschüsse. Darum blieb es beim 1:0 für uns. Dieses Spiel war das Halbfinalspiel eines von uns ausgetragenes Vorbereitungsturniers. Im Finale wartet Benfica Lissabon auf uns.


Bild

Finale im Vorbereitungsturnier... Im ausverkauften Rhein-Energie-Stadion geht es gegen Benfica. Da ich Benfica als Favorit sehe, stelle ich die Top11 auf und gebe defensive Anweisungen. Der erste Konter konnte direkt von Yannik Gerhardt zur 1:0 Führung genutzt werden. Wir gehen wieder in unsere defensive Formation zurück. Bereits nach 34 Minuten bekamen wir erneut eine Chance durch eine von Daniel Halfar getretene Ecke. Unser Kopfballstarker Innenverteidiger Maroh stand dabei goldrichtig uns konnte zum 2:0 Pausenstand einnicken.

Die zweite Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und Timo Horn vereitelte 4 große Chancen für Benfica. So konnten wir auch in diesem Testspiel die 0 halten und gewinnen den Pokal.


Bild

Das letzte Testspiel vor dem DFB Pokal bestreiten wir in Köln gegen Modena. Hier gehen wir erneut als Favorit ins Spiel. Mittlerweile haben wir unsere Taktiken verinnerlicht und können uns aufs Spiel konzentrieren. Nach 28 Minuten verwandelt Halfar einen Freistoß direkt. Knapp 10 Minuten später erhöht Yannick Gerhardt auf den 2:0 Pausenstand.

Der glücklose Ujah wird in der Pause durch Osako ersetzt, welcher wenige Minuten vor Schluß zum 3:0 Endstand einschieben kann. Die Chancenverwertung war in diesem Spiel wieder nicht OK. 3 Tore bei 24 Chancen (11 aufs Tor) sind nicht akzeptabel.


Bild

Bild

In der 1. Runde des DFB-Pokals gibt es für uns direkt ein Derby. Vor ausverkauftem Haus im Sportpark Höhenberg geht es gegen die Viktoria. Als klarer Favorit nehmen wir diese Rolle gerne ein und führen bereits nach 11 Minuten durch Yannick Gerhardt. Wir dominieren das Spiel (gesamt 59% Ballbesitz) und es liegt einzig an unserer Abschlussschwäche, dass wir zur Halbzeit nicht schon höher führen.

In der 2. Halbzeit muss Risse angeschlagen raus, für Ihn kommt Peszko. Dessen erste Aktion ist eine wunderschöne Flanke auf Matchwinner Gerhardt (Note 9.2), der aus wenigen Metern zum 2:0 einschiebt. Nach vielen vergebenen Chancen ist es erneut Gerhardt der in der 84. Minute Jannik Löhden zu einem Eigentor "zwang". Alles in allem ist der 3:0 Sieg absolut verdiernt, hätte jedoch höher ausfallen können/müssen.


Bild

Ohne Gegentor beginnen wir die Bundesligasaison. Eine erstaunliche Bilanz. Auch wenn es meist nur gegen nominell schwächere Teams ging, war der Erfolg gegen Benfica doch ein Achtungserfolg.

Unsere Defensivarbeit ist hervorragend, die Offensive muss jedoch an Ihrer Abschlussschwäche arbeiten. Die Saison wird hart, aber wir sind gewappnet.



PS: Ab nun werde ich vermehrt Screenshots machen und diese einbinden (dafür keine Zusammenfassungen mehr schreiben)

Für Anregungen und Tipps bin ich gerne zu haben.


10. September 2016, 11:01
Profil
Kreisklasse
Kreisklasse

Registriert: 20.06.2016
Beiträge: 6
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
coole Sache :daumen:

_________________
Bild


10. September 2016, 18:01
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Bild

Bild

Die ersten 4 Spieltage sind rum und ich muss sagen, dass das Spiel durchaus schwerer ist als der FM von EA, vorallem jedoch realistischer, obwohl mir die Verletzungshäufigkeit doch ein wenig arg hoch vorkommt. Das Team muss in Micromanagement eingestellt werden, was natürlich länger dauert als bei EA FM, deshalb kommen pro Teil hier immer 4-5 Spiele. Viel Spaß damit! Hier die Erwartungen des Vorstands an mich:

Bild


Bild

Der Transfermarkt ist mittlerweile geschlossen. Wir hatten versucht, Rudnevs, Bittencourt, Heintz und Sörensen zu verpfleichten, was jedoch bei allen scheiterte. Daher geht es ohne weitere Zu- und Abgänge in die Saison.

Nach dem 2. Spieltag bekundete Bayer Leverkusen Interesse an Anthony Ujah (zu Ihm später mehr) und Ujah fragte nach seinen Wechselmöglichkeiten. Ich stellte Ihm einen Wechsel zum Saisonende in Aussicht, falls er dann noch will, was er sehr gut aufnahm.

Nach dem 3. Spieltag beschwerte sich Mavraj über zu wenig Einsatz. Ich stellte Ihn daraufhin gegen Freiburg am 4. Spieltag auf den Platz, nahm ihn jedoch zur Pause runter. Er bekommt noch eine weitere Chance, aber ansonsten ist sein Zukunft beim EffZeh ungewiss.


Bild

Bild

Im DFB-Pokal müssen wir gegen Augsburg ran. Eine sehr ungemütliche Aufgabe.


Bild

Bild
Bild

Im ersten Heimspiel der Saison wollten wir natürlich siegen. Was gegen Schalke jedoch ein sehr schweres Unterfangen ist. Also beschloss ich den Busfahrer zu fragen, ob er den Mannschaftsbus vor unserem Tor parken könne. Diese Taktik funktionierte perfekt. Mit gefühlten 9 Verteidigern und einem guten Timo Horn hielten wir die 0. Ab der 80. Minute überraschte ich die Schalker und stellte auf Totale Offensive um, die Abwehrreihe wurde stark nach vorne gezogen, das Spieltempo maximiert und Gepresst, wie es nur ging. In der 89. Minute wurden wir für dieses Bemühen belohnt und ich rief unseren Busfahrer wieder aufs Feld...

Bild

Ein Bestandteil der sicheren Abwehrleistung war Kevin Wimmer, der sich in die Elf des Tages spielte.


Bild
Bild

Am 2. Spieltag besuchten wir die Paderborner. Wenn wir nicht hier punkten, wo dann. Das war meine Devise und ich hielt meine Jungs an, das Spiel zu machen. Paderborn ging die Partie extrem hart an, sodass ich bereits nach 15 Minuten 2 Spieler auswechseln musste. Insgesamt gewann Paderborn 7:1, zumindest wenn es um gelbe Karten geht. Alles in allem kein großes Taktikgeplänkel zwischen 2 Teams auf Augenhöhe mit dem verdienten Sieg der Kölner.

Bild

Ujah spielt sich mit seinem Doppelpack in die Elf des Tages.


Bild
Bild

Das schwerste Spiel der Saison ist auch gleichzeitig das einfachste. Denn, jeder erwartet von uns rein gar nix. Wir spielen mit der bewährten Busfahrer-Taktik, was relativ gut klappt. Leider belohnen wir uns nicht selber, da Götze nach rund einer Stunde einnetze. Unsere Schlussoffensive war grandios. Gerhardt verteilte die Bälle sagenhaft und ermöglichte noch eine Großchance, die jedoch von Manuel Neuer entschärft wurde.

Bild

Yannick Gerhardt stabilisierte den Defensivbereich und setze offensive Akzente. Eine rundum klasse Leistung gegen den übermächtigen (63% Ballbesitz) deutschen Meister.


Bild
Bild

Nachdem Megrim Mavraj sich über Zuwenig Einsatzzeit beschwerte brachte ich Ihn von Beginn an. Wir spielten vor heimischen Publikum auf Sieg. Freiburg ist ein Gegner, den man zuhause schlagen muss, wenn man in der Liga bleiben will. Schon nach 4. Minuten setzte Ujah unsere Fans in Extase. Doch postwendend kam die Antwort von Mehmedi. Nach einem schweren Fehler von Mavraj, einem sehr unglücklichen Rückpass, musste Mehmedi nur noch einschieben. Das Team wurde stark verunsichert durch dieses Gegentor. Das ganze Spiel hatte keine Linie mehr, alles war schwammig und glich der ganzen Partie einem offenen Schlagabtausch. Einem grandios aufgelegtem Ujah, stand ein grandios aufgelegter Mehmedi gegenüber. Beide machten einen Hattrick. Doch den goldenen Treffer für den FC machte Kazuki Nagasawa.

Bild

Durch seinen Hattrick spielte sich Ujah wieder in die Elf des Tages. Verdient.


Bild

Die Saison ist noch jung, die Tabelle noch nicht wirklich aussagekräftig.


Bild

Anthony Ujah spielte sich schnell in den Fokus. Nach dem Schalke-Spiel wurde er in Nigerias Nationalelf aufgenommen und konnte sich gleich in seinem 1. Länderspiel gegen Sao Tome in die Torjägerliste eintragen. Diese gute Leistung ist auch der Konkurrenz nicht verborgen geblieben und so verkündete Leverkusen nach dem 2. Spieltag Interesse an Ujah. Der Verein trat bisher nicht an uns heran, doch aus den Medien erfuhr Ujah vom Interesse der Werkself. In einem persönlichen Gespräch unter vier Augen sagte Ujah, dass er gerne Champions League spielen würde und in Leverkusen dazu die Chance hätte. Da ich keinen Ersatz für Ujah bekomme, bat ich Ihn, sich bis zum Saisonwechsel zu gedulden, ich Ihm dann keine Steine in den Weg legen werde.

Bild


Bild

Ein rundum gelungener Saisonstart. Mit 9 Punkten sind wir dem Saisonziel von 40 Punkten schon einen ganzen Schritt näher gekommen. Ich bin zuversichtlich, dass die defensive Stabilität des Teams der Schlüssel zum Erfolg sein wird. Mit Freiburg und Paderborn hatten wir 2 Gegner auf Augenhöhe. Dazu 2 Topteams. Es ist wichtig zu sehen, wie wir gegen die Teams des tabellarischen Mittelfeldes (Hoffenheim & Co) bestehen können.



------------------------------
Anregungen und Wünsche einfach äußern.


11. September 2016, 09:33
Profil
Kreisklasse
Kreisklasse

Registriert: 20.06.2016
Beiträge: 6
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Sehr guter Start in die Saison. Bin gespannt ob du dieses Niceau halten kannst, spätestens wenn die ersten Spieler nicht ganz fit sind. Ich bleib aufjedenfall dran :daumen:

_________________
Bild


11. September 2016, 21:27
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Bild

Bild

Alles in allem habe ich nun gelernt, den FM von SEGA gut zu lesen. Ich hoffe es bleibt spannend. Nicht verwundern, alle meine Spiele sind sehr knapp, das liegt an einer sehr defensiv ausgerichteten Grundordnung. Dieser Teil besteht nur aus 5 Bundesligaspieltagen, da es in der Zwischenzeit nix Interessantes zu berichten gab.


Bild

Bild

Gegen Hoffenheim startete ich überraschender Weise mit hohen Tempo, Direktspiel und sehr offensiv. Völlig überrumpelt war ein großes Wirrwarr in der Hoffenheimer Abwehr, was Nagasawa frühzeitig nutzen konnte. Nach dem Führungstreffer zog ich dann ein zerstörerisches Abwehrspiel auf, da Hoffenheim mit Szalai, Volland und Firminio drei Spieler aufbot, die aus einer halben Gelegenheit ein Tor schießen können. Hoffenheim stürmte an, doch wir machten alle Ihre Hoffnungen zu nichte. Kurz vor der Pause schienen die Hoffenheimer die Pause herbeizusehen, sodass ich entschloss, nochmals gegen sie anzustürmen. Wiedermals Nagasawa belohnte mich dafür. Eigentlich wollte ich dann den 2 Tore Vorsprung nur noch über die Zeit retten, was leider nicht funktionierte. Volland traf nach einer Stunde mit einem Fernschuss, den ich daraufhin durch engste Manndeckung aus dem Spiel nahm und so das 2:1 über die Runde brachte.


Bild

DERBYTIME!
Vor dem Spiel fochte ich ein kleines Wortgefecht mit Favre aus, in meinen Augen zu meinen Gunsten. Ich konnte ebenfalls das Team heiss machen. Anders als sonst, gerade auch durch die Siegesserie und Derbyfieber angefeuerten Spieler stellte ich mich heute nicht hinten rein, sondern wollte den Zuschauern ein Fussball-Fest schenken. Ich gab von Beginn an Feuer, spielte härter in den Tacklings und rief immer wieder zu Vollgas auf. Schon kurz nach Beginn traf Risse (1. Minute), doch der blinde Linienrichter entschied auf Abseits. Nur kurze Zeit später konnte Risse nur per Foul von Nordveidt im Sechzehner gestoppt werden. Yannik Gerhardt versenkte sehr sicher. Durch das offene System boten wir auch der Fohlenelf immer wieder Platz zum spielen, sodass es nur eine Frage der Zeit war, bis Hrgota aus ausichtsreicher Position traf. In der Pause machte ich die Jungs nochmal richtig heiss, sodass es nach Wiederanpfiff nicht lange dauerte, bis Ujah, nach Vorlage von Risse einnetzte. Danach begann die Schlacht der Keeper. Sowohl Yann Sommer als auch Timo Horn glänzten mit mehreren Paraden, so blieb es beim 2:1 für uns.

Risse, der eine hervorragende Partie spielte (1 Tor (aberkannt), 1 Vorlage, 1 Elfmeter herausgeholt) wurde in die 11 des Tages gewählt.

Bild


Bild

Ganz böses Pflaster in Frankfurt. Mit Maier und Seferovic hat Frankfurt einen extrem starken Sturm, sodass ich versuche, schnell ein Tor zu erzielen. Dies geling Ujah auch schon nach nur 2 Minuten. Etwas naiv lies ich weiter offensiver spielen, was Alex Maier in der 16. Minute zum Ausgleich nutzte. Ich versuchte nun Seferovic und Maier vom Tor weg zu halten, was auch gut gelang. Frankfurt setzte nun mehr auf Fernschüsse. Doch auch das kann Maier, gegen den wir im Spiel kein Mittel fanden. Mit einem 1:2 Rückstand ging es in die Kabine. Ich hatte ehrlich gesagt keine Lust, dass gerade gegen Frankfurt unsere Serie riss. Ich liess nach der Pause erstmal geduldig, geordnet und eher defensiv agieren, um Frankfurt in Sicherheit zu wiegen. In der 55. Minute brachte ich Bard Finne für Kevin Wimmer und spielte nun ein offensives 3-4-3 (Ujah, Nagasawa und Finne vorn). Dann kam ein schneller Doppelschlag von Ujah und Frankfurt war K.O. die Moral der Frankfurter sank in Keller, da ich in der 70. Minute Mavraj für Nagasawa brachte und Vogt für Gerhardt, was die Mannschaft deutlich defensiver machte und mit Vogt, Mavraj, Lehmann und Maroh nun 4 Spieler auf dem Platz standen, die ein Offensivspiel der Gegner gnadenlos niederknüppeln können.

Neben Hattrick-Schütze Ujah schaffte es auch Abwehrrecke Maroh in die 11 des Spieltages.

Bild


Bild

Ein Spiel dauert 90 und nicht 85 Minuten... Mit einer defensiven Formation rückte ich gegen Werder an, doch mein Plan durchkreuzte Lorenzen in der 28. Minuten. Ich wich erstmal nicht von der Taktik ab und versuchte mein Glück in einer Schlussoffensive in der 1. Halbzeit. Vergeblich. Ich entschloss meine Jungs weiterhin defensiv agieren zu lassen, lies aber Nagasawa und Ujah rennen was das Zeugs hielt. Dadurch kamen die Abwehrspieler des SV Werder Bremen ganz schön ins schwitzen. 10 Minuten vor Schluss brachte ich 3 frische Offensivspieler (Finne für Nagasawa, Osako für Ujah und Peszko für Halfar) und lies die 3 gegen die müde Bremer Abwehr anrennen. Ich hoffte noch den Ausgleich zu erzielen, was Osako in der 87. Minute auch schaffte. Ich hatte schon mit dem 1:1 gerechnet, doch Risse konnte einen Freistoß, kurz vor Ende des Spiels direkt einnetzen. Wahnsinn. ((OT: Für die Köln Fans: "Ich weiss auch nicht, warum der Risse noch Freistöße schießt. Ich sags dem Trainer))


Bild

Zum Spiel in Wolfsburg braucht man gar nicht viel schreiben. Mit dem 0:0 sind wir sehr gut bedient, der Busfahrer war mal wieder der wichtigste Mann auf dem Platz. Mit einer sehr defensiven, destruktiven 5-4-1 Formation machten wir alles dicht, was nur ging und spielten ruhig, konzentriert und langsam nach vorne und hofften auf eine Standard oder einen Lucky Punch, der jedoch leider ausblieb.


Bild

Unsere gute Serie geht weiter, das Saisonziel wird wahrscheinlich um längen übertroffen. Als nächstes geht es im Pokal gegen Augsburg. Mal sehen, was wir da so reissen, gelten aber als Favorit mittlerweile.

Mein Team hat nun einige Vorteile. Wir haben eine extrem starke Defensive, sind sehr gut eingespielt und die Automatismen klappen. Durch gutes Scouting vor dem Spiel (und Reallife Wissen über einige Spieler) kann ich das Team nahezu perfekt auf den Gegner einstellen und bekomme nur selten Probleme (wie z.B. mit Maier)


12. September 2016, 10:10
Profil
Kreisliga
Kreisliga
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 18
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Sehr interessanter Teil von dir.
Ich versuche schon seit Jahren mich zu überwinden, in den FM von Sega einzusteigen, habe es aber nie wirklich gewagt. Du lieferst auf jeden Fall eine Menge Überzeugungsarbeit.

Mal eine Frage an dich: Ich zocke, wenn überhaupt, nur gemeinsam mit einem Kumpel (Jeder ein Team). Meinst du, dass sich der FM dafür auch eignet, gerade vor dem Hintergrund des erhöhten Zeitaufwands? Daneben habe ich dir noch eine PN geschickt :-)


12. September 2016, 11:10
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
buhleman hat geschrieben:
Sehr interessanter Teil von dir.
Ich versuche schon seit Jahren mich zu überwinden, in den FM von Sega einzusteigen, habe es aber nie wirklich gewagt. Du lieferst auf jeden Fall eine Menge Überzeugungsarbeit.

Mal eine Frage an dich: Ich zocke, wenn überhaupt, nur gemeinsam mit einem Kumpel (Jeder ein Team). Meinst du, dass sich der FM dafür auch eignet, gerade vor dem Hintergrund des erhöhten Zeitaufwands? Daneben habe ich dir noch eine PN geschickt :-)


Vielen Dank für das Feedback.
1. zur PN: Joa, weiss auch keinen weiteren Rat, bei mir hats einfach so funktioniert, sogar mitm Handy.
2. Der SEGA FM ist definitiv besser für Multiplayer ausgelegt als der FM von EA. Aber ja, es dauert schon eine gewisse Zeit, die man pro Spieltag und Spiel aufwenden muss. Ich brauche ca. 15 Minuten für die Spielvorbereitung (individuelle Gespräche, Einstellungen, taktische Vorgaben) und zusätzlich knapp 10 Minuten nur für das Spiel (Taktikwechsel, Reaktion auf Gegner etc). Jedoch spiele ich den FM von SEGA auch erst seit kurzem, kann sein, dass das alles nicht nötig ist (oder zumindest in dem Umfang).
3. Bedenke: Der FM von SEGA ist deutlich schwerer und komplexer als der von EA.
4. Bedenke 2: Der SEGA FM konzentriert sich auf den sportlichen Teil. Infrastruktur, Merch, Ticketpreise etc, da hast Du keinen Einfluss drauf!


12. September 2016, 12:23
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Bild

Bild

Bitte nicht daran gewöhnen, dass SO schnell immer was neues kommt. Ich habe ein paar freie Tage und während meine Tochter in der Schule ist, kann ich ein bissl zocken. Es wird dann in Zukunft etwas weniger, da man bedenken muss, dass ich PRO SPIEL rund 20-30 Minuten Zeit aufwende.


Bild

Bild

Wir starteten als Favorit in das Spiel und versuchten auch direkt die Kontrolle über das Spielgeschehen zu übernehmen, was uns auch gelang. Augsburg zeigte eine übertriebene Härte von Anfang an, sodass Maroh sich schon in der 5. Minute beschwerte und dafür den gelben Karton sah. Während ich versuchte meine Leute zu beruhigen, kloppten die Augsburger drauf, als wollten sie meine Spieler absichtlich verletzen. Dies schafften sie bereits in der 11. Minute, als sie meinem Spielmacher die Knochen brachen. Der Schiri pfiff extrem einseitig, so wurde Maroh nach 17 Minuten mit gelbrot nach einem minimalen Kontakt im Strafraum vom Platz gestellt. Den fälligen Elfmeter parierte Horn gegen Verhaegh, der zum besten Spieler unseres Teams avancieren sollte. Wir stellten in Unterzahl natürlich auf defensive Spielweise um und erhofften uns durch Konter zum Lucky Punch zu kommen, doch immer und immer wieder wurde unser Team unfair gebremst. Nachdem ich in der 11. Minute Nagasawa durch Finne ersetzte und nach der Gelbroten von Maroh, Mavraj gegen Gerhardt brachte, wechselte ich Ex-Augsburger Vogt in der 60. Minute für Lehmann ein. Kurz darauf wurden Rechtsaußen Risse und Linksaußen Halfar extrem hart angegangen. Ich hatte mein Wechselkontingent ausgeschöpft und musste nun 50 Minuten mit mehr oder weniger 8 gegen 11 agieren. Halfar und Risse humpelten nur noch über den Rasen, doch sind beide wichtige Elfmeterschützen. Nachdem ich die 120 Minuten das 0:0 halten konnte, begann ein schier endloses Elfmeterschießen. 21 Treffer, ohne jeglichen Fehlschuss, doch dann kam Paul Verhaegh. Seine Quote lag bis dahin bei 50% und auch diesen Schuss konnte Timo Horn parieren.

Mit 11:10 gewinnen wir mehr als verdient gegen Augsburg. Nachdem Spiel äußere ich mich noch SEHR kritisch über das aggressive Verhalten der Augsburger und die total unfaire Schiedsrichterleistung.

In der 3. Pokalrunde heisst unser Gegner: 1. FC Nürnberg.


Bild

Nach dem rüden Spiel von Augsburg müssen wir lange auf unseren Spielmacher verzichten.

Bild


Bild

Bild

Der BVB kommt zu uns mit einigen Personalsorgen. Auf Links fehlen Reus und Schmelzer, dafür laufen dort Kampl und Durm auf. Rechts ist der BVB nicht so stark besetzt. Es stehen Ramos und Großkreuz auf der Seite. Wir wundern uns, dass Max Kruse den Vorzug zu Aubameyang und Kirch den Vozug zur Mickymaus erhalten haben, nehmen dies aber gerne an. Ich weise meine Jungs an, das Spiel in die breite zu ziehen und über die schwächeren Flanken zu kommen. In der Innenverteidigung stehen immerhin Sokratis und Hummels. Mit enger Manndeckung versuche ich durch Maroh Kagawa aus dem Spiel zu nehmen, was auch exzellent gelingt. Nach einer herrlichen Flanke von Olkowski kann Ujah in der 35. Minute einnetzen. Doch nach einem Foul von Lehmann an Gündogan bekommt er eine aus meiner Sicht zu harten gelben Karte. Da er sich darüber beschwert, bekommt er die Ampelkarte. Nun heisst es wieder, dem Busfahrer bescheid zu geben und das funktioniert auch ganz gut. Kurz vor Ende bringt Jürgen Klopp dann aber doch noch Immobile. Der Joker sticht, zum 1:1 Endstand. Hier war mehr drin.

Maroh überzeugte so stark, dass er in die 11 des Tages gewählt wurde.

Bild


Bild

DERBYTIME, die Zweite!
Wir wollten an das erste Derby gegen Gladbach anknüpfen und stellten uns offensiv gegen die Leverkusener auf. Langezeit war es ein Schlagabtausch zwischen Horn und Leno, den beiden U21 Nationaltorhütern. Bis in die Schlussviertelstunde. Risse läuft auf seiner rechten Außenbahn in hohem Tempo am gelb-vorbelasteten Spahic vorbei, der Ihn auf rüde Art von den Beinen holt. Eigentlich Rot, mindestens Gelb-Rot, aber der Schiri entscheidet auf weiterspielen. Drmic nutzt diesen unfairen Moment und die Verwirrung bei den Kölnern zum 1:0. Risse muss verletzt runter. Da das Wechselkontingent ausgeschöpft war, hiess es nun mit 10 Mann weiter machen. Vom Anstoßpunkt aus dauert es keine 20 Sekunden, da gibt's die Quittung von Ujah. Die Fans sind aus dem Häuschen, und ich ärgere mich immernoch über den Schiri... Mal wieder.


Bild

Risse fehlte glücklicherweise nur 10 Tage. Da Länderspielpause war, verpasste er kein Spiel und nun hatten wir den Dino zu Gast in der schönsten Stadt der Welt. Gegen Hamburg präsentierten wir uns offensiver, jedoch verlor sich das Spiel meistens im Mittelfeld. Nach rund 25 Minuten wurde Ujah ein regulärer Treffer wegen vermeintlichem Abseits aberkannt, doch verunsicherte dies den HSV. In der Nachspielzeit konnte Risse dann zum 1:0 einnetzen. Die 2. Halbzeit verlor sich in vielen Kleinigkeiten und Nigglichkeiten, die der Unparteiische einfach nicht regeln wollte. Deshalb blieb es beim 1:0 für uns und Risse wurde Matchwinner. Zudem durfte er sich über die Nominierung in die 11 des Tages freuen.

Bild


Bild

Alles in allem haben wir das vom Vorstand geforderte Minimalziel im DFB erreicht. Hinzu kamen 2 schwere Spiele gegen Championsleagueaspiranten. In allen Partien haben wir uns gut geschlagen.

Die kommenden Spiele sind (nominell einfacher) und ich erwarte eine gute Tabellenposition zur Winterpause.




Eine Sache stösst mir beim FM von SEGA doch auf. Ich habe Helmes im Kader (der die ganze Saison nicht spielen kann). Der ist Topverdiener und verdient mehr als das Doppelte vom 2. In der Realität übernahm die Krankenkasse nach 6 Wochen sein Gehalt. Im Spiel muss ich das Gehalt tragen. Das ist für den FC natürlich kein kleiner Happen und belastet den Verein doch sehr.


12. September 2016, 13:22
Profil
Kreisklasse
Kreisklasse

Registriert: 20.06.2016
Beiträge: 6
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Klasse wie es läuft, beinahe schon zu gut aber ein Punktepolster kann für die RR ja bekanntlich nie schaden. Was ich schade finde ist das du mit den alten Kadern spielst, da hätten sich bestimmt zahlreiche gute Updates angeboten um auf Stand von 16/17 zu kommen. Ist aber Geschmackssache und soll nicht weiter störend sein. Weiter so :daumen:

_________________
Bild


12. September 2016, 22:57
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Tomaselli hat geschrieben:
Klasse wie es läuft, beinahe schon zu gut aber ein Punktepolster kann für die RR ja bekanntlich nie schaden. Was ich schade finde ist das du mit den alten Kadern spielst, da hätten sich bestimmt zahlreiche gute Updates angeboten um auf Stand von 16/17 zu kommen. Ist aber Geschmackssache und soll nicht weiter störend sein. Weiter so :daumen:


Ich habe es als unpassend empfunden als Aufsteiger (der Köln im FM 2015 nunmal ist) mit Spielern wir Bittencourt, Modeste und Jojic anzutreten. Zwar habe ich versucht diese zu verpflichten (neben Rudnevs, Rausch, Sörensen und Höger) habe aber keinen dieser Spieler bekommen können. Vielleicht bekomme ich ja den ein oder anderen zur neuen Saison.


13. September 2016, 06:53
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Bild

Bild

So. Mittlerweile kann ich sagen, dass ich das Spiel lesen kann. Zwar kommen dann nicht ganz so unrealistische Ergebnisse raus, wie beim EA FM, aber es ist durchaus möglich deutlich über den Erwartungen zu spielen. Ich habe des Spaßes wegen mal ein 2. Spielstand angefangen, und habe dort die ersten 2 Saisonspiele OHNE Micromanagement-Einstellungen gemacht. 0:1 und 1:4 waren die Ergebnisse. Also ganz anders, als bei diesem Spielstand. Na denn,... Viel Spaß beim Lesen.


Bild

Chronologisch verkehrt fange ich mit den Spielen in der Winterpause an, da diese ja keine große Bedeutung haben. Piast Gliwice hatte uns auf eine Polenreise eingeladen und wir bestritten in der Vorbereitungszeit zur Rückrunde 2 Testspiele. In diesen Spielen ging es mir nicht ums Ergebnis, sondern um das Einstudieren einer dritten Teamtaktik (4-4-1-1, 4-4-2 DM breit und 4-1-2-3 Off). Diese sind nun sehr gut eingespielt und das war Ziel der Polenreise.

Bild

Bild


Bild

Auch im Winter sind keine Zugänge geplant und somit auch nicht durchgeführt. Einzig haben wir einer Vertragsauflösung von Thomas Bröker akzeptiert. Er kam diese Saison nicht auf eine einzige Einsatzminute, sodass wir so auch unser Gehaltsbudget entlasten können. Er war zwar ein netter Kerl, doch sportlich reichte es bei Ihm einfach nicht sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen, da er nur OM und ST spielen kann. Im OM sind Halfar, Finne, Peszko und vor allem Nagasawa vor Ihm. Im Sturm ganz klar Ujah, Osako und auch Finne. Dazu haben wir auf diesen Positionen hoffnungsvolle talentierte Jugendspieler.

Besonders erfreulich war, dass Anthony Ujah zu Torjäger des Jahres in Afrika und dadurch auch in die 11 des Jahres (Afrika) gewählt wurde. Hierbei konnte er Größen wie Bony und Sakho ausstechen.

Bild

Bild

Angerechnet wurden auch Nagasawas gute Leistungen. Er ist zur Winterpause wieder fit und wurde in Japans Nationalmannschaft nominiert und konnte so sein erstes Länderspiel feiern!

Bild


Bild

Bild

Am 13. Spieltag waren wir zu Gast bei Stuttgart. Ich lies defensiv agieren, da Daniel Didavi einen sehr guten Lauf hatte und ich Ihn außer Gefecht setzen wollte. Nach 26 Minuten verletze er sich jedoch ohne Fremdeinwirkung. So stellte ich direkt auf Offensive um. Dies wurde mit einer Rakete von Niedermeier bestraft. Also wechselte ich zurück zur defensiven Grundordnung. Schluss und Anfangsoffensive war meinen Gegner ja mittlerweile bekannt, wenn ich so defensiv spielte. Also wählte ich den Bereich zwischen der 60. und 75. Minute für meinen totalen Angriff. Es hat etwas gedauert aber Osako und Risse konnten das Spiel drehen. Beide Vorlagen machte Yannick Gerhardt, der zusammen mit Osako in die Elf des Tages gewählt wurde.

Bild


Bild

In Mainz sind wir wieder Favorit. Ich lasse von Anfang an Offensiv spielen und werden nach einer Viertelstunde durch Osako belohnt. Vor der Pause kann Ujah noch erhöhen. Mainz kommt jedoch gestärkt aus der Kabine und kann mit Okazaki noch den Anschlusstreffer erzielen. Danach verwalten wir nur noch unsere Führung und retten das 2:1 über die Zeit.


Bild

Hannover startete Furios und hart. Pereira sah schon nach 4 Minuten Gelb. Von der Härte und Schnelligkeit beeindruckt fanden meine Jungs nicht ins Spiel. Nach 9 Minuten klingelte es bereits durch Joselu. Nun lag die Priorität die Grundordnung und Stabilität in die Abwehr zu bekommen. Bei einem Konter in der 22. Minute konnte Perreira Gerhardt nur mit einem taktischen Foul stoppen. Dies führte zur Gelb-Roten Karte für Ihn. Nun sah ich meine Chance und stellte auf kreativen Offensivfussball um. Noch vor der Pause konnte Ujah zum Ausgleich treffen. Nach der Pause spielte ich munter nach Vorne, sodass es nur eine Frage der Zeit war, bis Osako und Ujah auf 3:1 erhöhten.

Bild


Bild

Augsburg wird definitiv nicht mein Lieblingsgegner. Wieder unfair agierten die Gäste aus Augsburg, wie auch schon im Pokal. Ich hielt meine Jungs an, sich nicht provozieren zu lassen und zu versuchen, sich nicht verletzen zu lassen. Daraufhin packten die Augsburger mal in Ihre Zauberkiste und wenn Fouls schon nicht helfen, dann doch Schwalben. In der 29. Minuten pfeifft der blinde Zwayer einen Elfmeter... Verhaegh möchte sein Trauma aus dem Pokal überwinden und trifft. Mächtig angepi**t und dadurch extra motiviert starten meine Spieler eine Offensive nach der anderen und schaffen den Ausgleich durch Osako zur Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff dreht Ujah die Partie und danach lassen wir es locker angehen und spielen auf Ballbesitz, wogegen die Augsburger keine Werkzeuge hatten und nicht mehr ins Spiel zurück fanden.

Bild


Bild

Die Abstiegsbedrohten Herthaner spielten einen harten Stil. Doch Osako wehrt sich und kann nach Freistosshereingabe durch Halfar das 1:0 markieren. Immer mehr steigerte die alte Dame ihre Härte bis sie es dann endlich geschafft hatten, Ujah kaputt zu treten. Er wird uns lange fehlen. Sichtlich geschockt reagierte das Team und kassierte nur 5 Minuten später den Ausgleich. In der Pause ordnete ich jedoch meine Jungs wieder und musste feststellen, dass Berlin unsere Busfahrertaktik geklaut hat. Dank eines direkt verwandelten Freistoßes von Risse in der 73. Minute konnten wir das Spiel doch noch für uns entscheiden. Hertha blieb bei der Taktik und wir hatten auch kein Verlangen mehr viel zu machen und schonten uns bzw. sahen zu keine weiteren Verletzungen erleiden.

Bild


Alles in Allem haben wir eine sensationelle Hinrunde gespielt!

Bild

Bild


Bild

Grandios und Sensationell holen wir den Herbstmeistertitel vor den Bayern, welche uns unsere einzige Niederlage zugefügt haben. In der Winterpause haben wir unser drittes, unterschiedliches Spielsystem eingespielt und sind nun noch variabler und schlechter Einschätzbar für den Gegner wie sonst.




-----------------------
Frangen und Anregungen? Immer her damit.


13. September 2016, 10:52
Profil
Landesliga
Landesliga
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2009
Beiträge: 172
Mein Verein:
Beitrag Re: 1.FC Köln - Zurück in die glorreichen Zeiten (SEGA FM 15
Moin moin

es macht eine Menge Spaß deine Karriere zu verfolgen und der Erfolg gibt dir Recht.

Wie machst du das mit der Taktik? Stellst du im Spiel die Formation um, wenn du vom Bus parken auf kreative Offensive gehst oder änderst du nur die Teamanweisung? Änderst du im Spiel oder in Vorbereitung auch die Spielerrollen?

Könntest du vlt mal erzählen, wie du auf deine Taktik kommst? Mir fällt es sehr schwer damit. Was meinst du genau mit Micromanagement?

Ansonsten kann ich nur sagen weiter so! Diese Karriere, vor allem deine Art von jedem Spiel zu berichten gefällt mir sehr :)

Gruß
Cromar


13. September 2016, 11:07
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste




Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: