Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
[Madden 18] Tampa Bay Buccaneers 
Autor Nachricht
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag [Madden 18] Tampa Bay Buccaneers
Tampa Bay Buccaneers
Bild


Meine nächste Karriere nach der notgedrungen beendeten mit den Cleveland Browns führt mich nach Florida, genauer gesagt nach Tampa! Die örtlichen Tampa Bay Buccaneers warten seit ihrem Super Bowl-Sieg im Jahr 2002 auf den nächsten großen Wurf, konnten unter dem neuen Franchise-Quarterback Jameis Winston die Play-Offs noch gar nicht erreichen. Das soll sich nun ändern.

Aktueller Teil: Preseason Week 2-4


Inhaltsverzeichnis:

Saison 2017:

_____________________________________________________________



Cleveland Browns
Bild


Wenn alle anderen schon hier in den Managerkarrieren-Bereich strömen, dann will ich mich da natürlich nicht lumpen lassen :schulterzuck: Also werde ich auch meine Browns-Karriere hierhin outsourcen.

Inhaltsverzeichnis:

Saison 2017:

Saison 2018:

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 16:55
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Start in die erste Saison:


Ich habe mich dazu entschlossen, eine Karriere mit den Cleveland Browns zu beginnen. Ich dachte mir, dass es ja langweilig ist, wieder nur mit den Vikings zu spielen und habe deshalb einfach mal mit den Browns angefangen :mrgreen: Allein aus dem Grund, dass ich bei einem Saisonsieg bereits eine gute und bei zwei eine überragende Saison gespielt habe :lach:

Hab dann noch vor dem ersten Spieltag mit Teddy Bridgewater einen neuen Starting QB getradet, da mir Kizer schon in der Pre-Season nicht gefallen hat. Extrem ungenaue Würfe und außerdem läuferisch nicht stärker als Bridgewater. Außerdem hab ich meinem Roster Kyle van Noy von den Patriots als MLB gegönnt. Der ist bei dem Spiel zwar auch alles andere als überragend (ist ja schließlich auch nur Back-Up hinter Hightower), hat aber dennoch mein Team vernünftig aufgewertet. Ausgegeben habe ich für die beiden ein paar niedrige sowie einen hohen Pick und 1-2 Atomschrott-Spieler. Picks haben die Browns ja sowieso wie Sand am Meer, da konnte ich mich ohne großes Zögern von ein paar trennen.

Stark besetzt ist jetzt meine Offensive Line, insbesondere die linke Seite unter anderem mit Thomas. Auch Myles Garrett sowie die anderen Kollegen aus der Defensive Line sind echt ok. Wo ich ziemlich schwach besetzt bin ist das gesamte Defensive Backfield, da muss ich schauen, dass ich in der Free Agency und/oder im Draft für die neue Saison ordentlich aufstocke. Zufrieden bin ich mit meinem Receiver-Corps, hätte aber gerne zur neuen Saison auch einen fangsicheren Tight End, meine sind alles Butterfinger.

Das erste Saisonspiel gegen die Steelers ging erwartungsgemäß verloren, obwohl ich normalerweise defensiv recht stark gegen den Lauf bin kam ich mit Le'Veon Bell einfach nicht zurecht. Zudem konnte Big Ben mein Backfield nach Belieben zerfleddern und so war es dann auch egal, dass ich selbst eine schwache Offensivleistung aufs Parkett gebracht habe (lediglich ein Rushing-TD durch Bridgewater höchstselbst), denn verloren hätte ich so oder so.

Das zweite Spiel bei den Ravens war dann schon enttäuschender, ich habe gut mitgehalten, mir aber zwei Big-Plays von Flacco reinhauen lassen, die beide über 60 Yards gingen. So habe ich letztlich trotz verbesserter Offensive nichts mit nach Hause geholt.

Der erste Sieg gelang mir dann eine Woche später im Lucas Oil Stadium bei den Indianapolis Colts. Obwohl Frank Gore mir ordentlich zu schaffen machte konnte ich mich hier durchsetzen, da es mir dafür gelang, Andrew Luck ordentlich Feuer unterm Hintern zu machen. Außerdem verbesserte ich mich offensiv deutlich, insbesondere das Zusammenspiel von Bridgewater und meinem Go-to-Guy Coleman funktionierte bereits viel besser, das lässt hoffen. Auch Isaiah Crowell, seines Zeichens Running Back Nummer 1 vor Duke Johnson, spulte einiges an Yards ab und verbuchte seinen ersten Rushing-TD.

Eine kleine Überraschung gelang mir dann im Spiel 4 zuhause gegen die Cincinatti Bengals. Zunächst setzte Running Back Bernard zwei echte Big Plays, die ich allerdings jeweils mit einem eigenen Passing TD kontern konnte. Doch noch vor der Halbzeit geriet ich durch ein riesiges Teil von Dalton auf John Ross (dieser wahnsinnig schnelle Kerl vom Combine) und einen weiteren, kurzen Drive der Bengals nach einer Interception von Bridgewater mit 14-28 in Rückstand. Doch das sollte noch nicht alles gewesen sein in diesem Spiel, insbesondere Bridgewater (insgesamt über 300 Yards + 3 TD) und WR Coleman (beinahe 180 Yards + 3 TD) drehten riesig auf, zudem verbuchte Crowell seinen zweiten Rushing-TD der Saison. So konnte ich zunächst zum 28-28 ausgleichen und anschließend sogar auf 31-28 aus kurzer Distanz erhöhen. In den letzten zwei Minuten + drei Time-Outs gelang es den Bengals zwar noch, kurz über die Mittellinie zu kommen, jedoch stoppte ich dann ein 4th & 5 an meiner 48 Yard-Linie und so musste ich lediglich noch drei Mal abknien und hatte das Ding gewonnen!

Mit einem Start von 2-2 bin ich sehr solide in die Saison gekommen und habe bereits die überragende Saison erreicht :mrgreen:
Ziel ist es jetzt natürlich, die Browns zum ersten Mal seit Jahren zu einem ernstzunehmenden Team zu machen. Zudem werde ich versuchen, mich mit all meinen Receivern und auch meinen Tight Ends mit ihren Händen aus Beton besser einzuspielen und zudem ein bisschen Übung im Defensive Backfield zu bekommen. Gegen Mitte oder Ende der Saison werde ich dann schauen, bei wie vielen Siegen ich stehe. Wenn es bis dahin immer noch vier oder weniger sind, dann werde ich mir überlegen, ob ich die restliche Saison einigermaßen absichtlich abschenke und experimentell spiele, um mir einen hohen Pick zu sichern :schulterzuck:

Wir werden sehen, ich halte euch auf dem Laufenden. :daumen:

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 16:58
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Week 5 & 6:


Ich hatte gestern Abend noch richtig Bock und habe zwei weitere Partien gespielt.

Zur Erinnerung: Ich bin mit 2-2 aus den ersten beiden Spielen gegangen, nach zwei Niederlagen gegen die Steelers und die Ravens konnte ich die Colts und die Bengals schlagen.

Week 5: New York Jets @ Cleveland Browns 17-24

In Woche 5 konnte ich die New York Jets besiegen. Bereits im ersten Viertel warfen wir eine 14-0 Führung heraus, die dann über die restliche Spielzeit Bestand hatte. Insbesondere Josh McCown, der Quarterback der Jets, war mein wohl bester Spieler :mrgreen: und warf satte drei Interceptions bei nur zwei Touchdowns. Bridgewater dagegen zeigte mit drei TD-Pässen ohne Pick eine saubere Leistung, erzielte dabei 200 Yards. Auch meine beiden Top-Receiver konnten sich auszeichnen. Kenny Britt fing zwei Touchdowns, Corey Coleman satte 108 Yards und einen Touchdown. Defensiv tat sich Jason McCourty (Cornerback) hervor, der zwei der drei Picks verzeichnete.

Week 6: Cleveland Browns @ Houston Texans 20-14

Die nächste Partie fand im NRG Stadium zu Houston statt und erneut konnten wir im ersten Viertel in Führung gehen und trieben den Kontrahenten die restliche Spielzeit vor uns her. Beide QB, sowohl Bridgewater auf meiner Seite (19/22 für 187 Yards, zwei Touchdowns), als auch DeShaun Watson auf Seiten der Gastgeber (12/20 für 197 Yards, ein Touchdown) zeigten ordentliche Leistungen. Jedoch leistete sich DeShaun Watson zwei entscheidende Fehler: Eine relativ leichte Interception bei einem tiefen Pass auf Will Fuller und zudem einen Fumble nach hartem Hit von Myles Garrett. Diese beiden Turnover münzten wir in insgesamt 10 Punkte um und ließen uns den Sieg so nicht mehr nehmen.

Mit einer Bilanz von 4-2 und vier Siegen in Folge sind wir dann doch wesentlich stärker in die Saison gestartet, als ich das nach den beiden Auftaktniederlagen vermutet hätte. Es zeigt sich, dass wir bisher das schwache TE-Spiel durch sehr starke Receiver ausgleichen können, zudem ist Isaiah Crowell am Boden wirklich eine Wucht. Dennoch war es mir wichtig, die Tight End-Position aufzuwerten und so habe ich Dion Sims und Adam Shaheen von den Bears geholt und dafür Cody Kessler und einen niedrigen Pick im 2019er Draft abgegeben. Cap Space haben die Browns ja wie Sand am Meer, also war das kein Problem. Vergeblich war allerdings der Versuch Brock Osweiler von der Gehaltsliste zu bekommen, der Kerl ist einfach leider viel zu teuer :lach: Dion Sims ist ein solider Tight End und deutlich besser als mein bisheriger zweiter Mann Niles Paul. Da David Njoku aktuell noch verletzt ist wird er mein Starting-TE und rückt dann nach Njokus Genesung ins zweite Glied. Adam Shaheen habe ich vor allem geholt, weil er sehr jung ist und außerdem aufgrund seines Körperbaus Qualitäten als Full Back mitbringt. Auf dieser Position war ich ebenfalls noch nicht sehr stark besetzt.

Auf dem Plan steht als nächstes die Partie gegen die Titans, ebenfalls ein möglicher Sieg, zumal ich gegen Teams mit schwachen QB meistens sehr gut aussehe, mich aber von den besseren QB der Liga gnadenlos eindosen lasse. :mrgreen:

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 16:59
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Week 7-9:


Week 7: Tennessee Titans @ Cleveland Browns 9-13

In Woche 7 gastierten die Titans in Cleveland. Ein gegner, den ich aufgrund des eher schwachen QB für schlagbar hielt. Doch was ich da offensiv fabriziert hab, war schon ebenfalls an der ganz unteren Grenze und so musste es dieses Mal meine Defense richten. Sieben Sacks, ein Forced Fumble sowie drei Interceptions (und sogar ein geblockter PAT) ließen die beiden Quarterbacks der Titans Mariota & Cassel (Mariota wurde im zweiten Viertel bei einem Sack aus dem Spiel gehittet) überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Wer meiner Defensive allerdings extrem viel Kopfzerbrechen bereitete war DeMarcoMurray, der Runningback der Titans, der beinahe 200 Yards abspulte, zwei davon mit riesigen Raumgewinnen von +60 Yards. So reichte mir ein Rushing TD sowie zwei verwandelte Field Goals, um das Spiel zu meinen Gunsten zu entscheiden.

Week 8: Bye-Week

Erfreuliches und Ärgerliches in der Bye-Week: Mein zweiter Running Back Duke Johnson war wieder fit und konnte ins Active Roster aufgenommen werden. Dafür verletzte sich Center Tretter im Spiel gegen die Titans und fällt für sechs Wochen aus. Ich ersetzte ihn durch Joe Hawley von den Buccaneers, aber dieser Trade war aus einem anderen Grund noch viel besser: Ich konnte den Buccaneers, die ebenfalls mit reichlich Cap-Space gesegnet sind, Brock Osweiler unterschieben :yay:

Somit habe ich finanziell noch einmal mehr Entlastung und außerdem meinen dritten, überflüssigen QB aus dem Roster gestrichen (Im Practice Squad hätte ich im Notfall noch einen.) Außerdem gelang mir das Signing von Juju Smith-Schuster, der Free Agent war. Gut für die Tiefe im Receiver-Corps, außerdem mit seiner Geschwindigkeit ein mindestens passabler Returner.

Week 9: Minnesota Vikings @ Cleveland Browns (London Game) 10-14

Unglaublich aber wahr: Obwohl ich drei Quarter an der Defensive der Vikings regelrecht zerschellt bin und 5:43 vor dem Ende mit 0-10 hinten lag, konnte ich das London Game gegen die Wikinger für mich entscheiden. Ein Passing und ein Rushing TD in den letzten fünf Minuten des Spiels brachten uns auf die Siegerstraße, der letzte Ballbesitz der Vikings konnte durch einen Sack bei 3rd & 14 gestoppt werden :daumen:

Mit diesem Sieg, der über weite Teile des Spiels in weiter Ferne lag, konnten wir unseren Record auf 6-2 stellen und übernehmen sogar die Führung in der AFC North.

6-2 Browns
5-4 Ravens
4-4 Steelers
3-5 Bengals

Ich bezweifle zwar stark, dass wir diesen Stand so halten können, aber für mich ist das ein riesiger Zwischenerfolg :ja: Wenn wir in den nächsten Wochen weiter so auftreten, dann ist das Thema sehr schnell nicht mehr das Abschenken der Saison sondern die Play-Offs!

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 17:01
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Week 10 & 11:


Week 10: Cleveland Browns @ Detriot Lions 10-13

Ja was soll ich sagen, es ist wie es immer ist: Die Teams mit starken QB und passlastigem Offensivspiel liegen mir einfach nicht. Meine eigene Offensivperformance war sicherlich nicht am Limit, dafür habe ich defensiv sogar noch ganz vernünftig gearbeitet. Einzig ein riesiges Play von Staffort auf Tate (über 60 Yards) war es, was mir das Genick gebrochen hat. Ansonsten hatte ich auch Stafford für meine Verhältnisse ganz gut im Griff. Dafür hat Riddick auf der Running Back Position trotz sehr weniger erlaufener Yards für einige wichtige 1st Downs der Lions gesorgt, das war sehr sehr ärgerlich, da ich gegen den Run sonst ausgezeichnet verteidige.

Week 11: Jacksonville Jaguars @ Cleveland Browns 0-21

Mein erster zu-Null-Sieg :yay:

Wie ich es zu sagen pflege: Teams, die lauflastig agieren, liegen mir einfach extrem! Ich hab es geschafft, die Jaguars bei 103 Total Yards zu halten und Bortles mehrfach gesackt beziehungsweise so unter Druck gesetzt, dass er (wie realistisch) eine miserable Completion Percentage an den Tag gelegt hat.
Offensiv konnte ich dagegen insbesondere mit 127 Rushing Yards ein Ausrufezeichen setzen und zudem drei TD-Pässe werfen.

Damit stehe ich aktuell bei einem Record von 7-3, den ich immer noch überragend finde :ja:
Wenn wir noch einen Sieg holen, dann ist das die erste Saison ohne Losing Record für die Browns seit weiß Gott wie lange.

In der AFC North liege ich auch weiterhin in Führung.

7-3 Browns
5-4 Steelers
5-4 Ravens
4-5 Bengals

Insgesamt sieht es aktuell so aus bezüglich der Playoffs:

AFC:

7-2 Patriots
7-2 Chargers
7-3 Browns
6-4 Jaguars
6-4 Colts
5-4 Chiefs

NFC:

7-2 Eagles
7-2 Falcons
7-2 Packers
6-3 Rams
6-3 Cardinals
5-4 Redskins

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 17:02
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Abschluss der Regular Season:


Ich hab frei, mein Mitbewohner nicht, das heißt: Ich hab mir heute noch die gesamte Regular Season um die Ohren gehauen :yay: :mrgreen:

Week 12: Cleveland Browns @ Cincinatti Bengals 14-7

Ein relativ unspektakuläres Spiel und zu Beginn ein wahres Punting-Festival. Spielentscheidend waren letztlich die beiden Picks von Andy Dalton, die wir in einen Passing und einen Rushing Touchdown ummünzen konnten. Zwar hatten die Bengals im vierten Quarter nochmal ein echtes +60 Yards Big Play durch Dalton auf Green zum TD, aber das war zum Glück nicht genug, um dieses Spiel zu drehen.

Week 13: Cleveland Browns @ Los Angeles Chargers 7-9

Aus dieser Defensivschlacht gingen wir "dank" zweier Interceptions von Bridgewater als Verlierer hervor, denn obwohl auch Philip Rivers nicht gerade ablieferte (nur 9 angekommene Pässe) reichten den Chargers drei müde Field Goals zum Heimsieg, mit dem sie auch ihre Division gewannen.

Week 14: Green Bay Packers @ Cleveland Browns 13-10

Naja was soll ich sagen? Teams mit starken Quarterbacks. Zunächst war ich noch stolz darauf, die Packers in den ersten beiden Vierteln bei zwei Field Goals halten zu können, meinerseits habe ich einen Touchdown erzielt. Doch mit dem letzten Drive der Hälfte verzeichnete Rodgers seinen TD Pass. Im dritten Quarter konnte ich zwar noch ein Field Goal erzielen, das war es dann jedoch mit Punkten. Insbesondere der Ausfall meines Centers Tretter machte sich deutlich bemerkbar, da Bridgewater einige Male in echte Hektik verfiel und so noch ungenauer als ohnehin üblich warf.

Week 15: Baltimore Ravens @ Cleveland Browns 20-18

Was für ein verrücktes Spiel! Flacco mit zwei Interceptions bei keinem Touchdown, Bridgewater mit drei Interceptions bei zwei Touchdowns. Letztlich waren die mehr erzielten Rushing Yards der Ravens der entscheidende Faktor für den Sieg. Ich ging zwar 1:30 vor dem Ende mit 18-17 in Führung, die daraufhin logische 2-Point-Conversion scheiterte jedoch und so brachte den Ravens ihr letzter Drive den Sieg.

Week 16: Cleveland Browns @ Chicago Bears 10-7

Schneespiel :yay:

Das Spiel als solches dadurch natürlich ziemlich unansehnlich und extrem Rush-lastig, 140 Rushing Yards auf meiner Seite und 196 Yards auf Seiten der Bears zeigen das. Entscheidend war letztlich, dass Bridgewater noch 161 Yards Passing sowie einen Touchdown beisteuerte. Jedoch sind diese Werte etwas verfälscht, da viele der Yards durch Screen Passes entstanden, die Receiver also den Löwenanteil daran hatten. Wurscht - gewonnen!

Week 17: Cleveland Browns @ Pittsburgh Steelers 6-30

Gut, als ich dann zur letzten Woche mit 9-6 Siegen auf einem Play-Off-Platz stand und dachte, es auch mit den Steelers aufnehmen zu können, wurde ich kräftig eingenordet. Eine Interception sowie zwei Fumbles von Bridgewater und ein gnadenlos effektives Offensivspiel der Steelers machen in der Endabrechnung eine sehr deutliche Niederlage, von der ich mich erst mal erholen muss. Lichtblick war, dass ich mit meinem Running Back Isaiah Crowell im letzten Regular Season Game noch die 1000 Yards Rushing knackte und bei exakt 1002 erlaufenen Yards stehe :mrgreen:

Abschlusstabellen:

AFC North:

12-4 Steelers
9-7 Browns
8-8 Ravens
6-10 Bengals

Wie man sieht, hat es über die Division erwartungsgemäß nicht für die Play-Offs gereicht.

NFC:

12-4 Falcons
11-5 Vikings
11-5 Eagles
11-5 Cardinals
10-5-1 Seahawks
10-6 Packers

AFC:

14-2 Chargers
13-3 Patriots
12-4 Steelers
9-7 Colts
9-7 Browns
8-7-1 Jaguars

Doch dank der generell schwächeren AFC hat es für die Wild Card Games gereicht :yay:

Mit dem Erfolg habe ich vor der Saison definitiv überhaupt nicht gerechnet! Ich hoffe, dass meine vielen Verletzten (8) jetzt schon für diese, spätestens eine mögliche nächste Runde zurückkehren, damit ich mit einigermaßen bester Besetzung in das Spiel bei den Indianapolis Colts gehen kann.

Was meint ihr denn was jetzt noch drin ist? Sorry, dass ich nicht mit Grafiken dienen kann, ich bin da einfach absolut untalentiert :omg: :verweis:

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 17:03
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Play-Offs:


Schauen wir uns mal an, wie die wiedererstarkten Browns sich in den Play-Offs geschlagen haben :daumen: :mrgreen:

Wild Card Round:

Jacksonville Jaguars @ Pittsburgh Steelers 31-38

Green Bay Packers @ Philadelphia Eagles 24-31

Seattle Seahawks @ Arizona Cardinals 49-20

Cleveland Browns @ Indianapolis Colts 19-16

Was für ein verrückter erster Playoff-Auftritt! Im ersten Viertel ereignete sich offensiv außer Punts, Punts und nochmal Punts gar nichts, lediglich ein Safety gelang meinem Team, als mein DT Meder den RB der Colts, Frank Gore in der eigenen Endzone zu Boden brachte. Im zweiten Viertel dann drehten die Colts mächtig auf und erzielten neben einem Field Goal auch einen Rushing Touchdown durch Andrew Luck höchstpersönlich (wusste gar nicht, dass der sowas kann). Zu Beginn des dritten Viertels legten die Colts ein Field Goal nach und zu Beginn des vierten Viertels ein weiteres. Beim Stand von 2-16 nur 5:50 vor dem Ende sahen wir bereits wie der sichere Verlierer aus. Zu schwach war bisher die Offensivleistung und dass die einzigen Punkte durch die Defense aufs Board gebracht wurden sagte eigentlich alles aus. Doch wie Phoenix aus der Asche schwang sich Teddy Bridgewater zum wohl stärksten Viertel seiner Karriere auf: 264 Passing Yards (27-35, 77% Completion) und zwei Touchdowns, davon beinahe 180 Yards im letzten Viertel waren zu viel für die Defensive der Colts. Immer wieder fand Bridgewater, der auch noch selbst kurz vor Schluss mit einem 11 Yard Rush ein ganz wichtiges 1st down holte, seine beiden TE Adam Shaheen (84 Yards, 1 TD) und David Njoku (100 Yards). Zudem verzeichnete Red-Zone-Waffe Kenny Britt einen weiteren Touchdown.

Mit einem Spielstand von 16-16 ging es also in die Overtime, wir mussten den Ball kicken. Doch die Geschichte dieser Verlängerung ist schnell erzählt, zwei Mal wurde Andrew Luck gesackt, der darauf folgende Pass saß nicht und mit einem unwiderstehlichen Drive kamen wir in Field Goal Range, um mit dem 19-16 durch Cody Parkey den Deckel drauf zu machen. :yay:

Divisional Round:

Seattle Seahawks @ Atlanta Falcons 27-38

Pittsburgh Steelers @ New England Patriots 22-45

Philadelphia Eagles @ Minnesota Vikings 17-20

Cleveland Browns @ Los Angeles Chargers 20-10

Nach der Defensivschlacht zum Ende der Regular Season (9-7 für die Chargers) mussten wir zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen nach LA reisen. Doch dieses Mal sollte es eine Demontage des besten Teams der Regular Season werden! Teddy Bridgewater fand im zweiten Viertel das Lieblingsziel in der Red Zone, Kenny Britt, zum 7-0, zu Beginn des dritten Viertely legte Briean Boddy-Calhoun mit seinem ersten Pick 6 weitere sieben Punkte nach (78 Yards!) und auch Kicker Cody Parkey zeigte sich verlässlich. So konnte das Ergebnis bis zum 20-3 etwa drei Minuten vor dem Ende hochgeschraubt werden. Dass Philip Rivers in der Schlussminute Hunter Henry in der Endzone fand war dann nur noch Ergebniskosmetik, der anschließende Onside Kick wurde gesichert und Teddy Bridgewater ging aufs Knie. Damit stürmten wir ins Conference Final gegen die New England Patriots!
Bittere Randnotiz des Sieges: MLB Kyle van Noy, vor der Saison von eben jenen Patriots gekommen und mit 6.0 Sacks, 2 Interceptions und 17(!) Tackels for Loss DER Allrounder meiner Defensive zog sich eine Bauchmuskelverletzung zu und wird das Conference Finale verpassen.

Conference Finals:

Minnesota Vikings @ Atlanta Falcons 31-35

Cleveland Browns @New England Patriots 13-16

Ein unglaublicher Auftritt meines Teams. Auf die weit über 200 Passing Yards von Tom Brady (1 TD) antwortete mein Team mit über 100 Passing und über 100 Rushing Yards (1 TD) und glich somit die überragende Leistung des Altstars aus. In den letzten zwei Minuten des Spiels gelang Isaiah Crowell der Touchdown zum 13-13 Ausgleich. In der darauf folgenden Verlängerung schaffte es kein Team, auch nur ein Field Goal zu erzielen, es war ein einziges Sack-Festival auf beiden Seiten. Es dauerte also bis in die Anfangsphase der zweiten Verlängerung, ehe Stephen Gostkowski mit seinem dritten Field Goal des Abends den Deckel drauf und gleichzeitig die Neuauflage von Super Bowl 51 perfekt machte. Ein grandioses Finale einer grandiosen Saison für die Cleveland Browns, die sich auch for dem amtierenden Champion New England nicht versteckten und einen großen Kampf boten. Doch im Endeffekt steht man einen Schritt vor dem Ziel mit leeren Händen da, was natürlich sehr weh tut. Zu gerne hätte ich den Super Bowl in meinem Heimatstadion in Minnesota ( :wink2: ) erreicht.

Jetzt heißt es Mund abputzen und weiter machen, in der Free Agency und dem anschließenden Draft soll das Team für die kommende Saison gerüstet werden, um wieder mindestens die Play-Offs zu erreichen!

Super Bowl (US Bank Stadium Minnesota):

Atlanta Falcons @ New England Patriots 27-28

Glückwunsch zur Titelverteidigung nach New England. Gegen den Titelgewinner auszuscheiden macht es irgendwo ein bisschen erträglicher :mrgreen:

Gibt es irgendwelche Meinungen? Interessieren euch irgendwelche ungenannten Statistiken oder Details? Vielleicht haue ich Rudi mal an, damit er mir eine Ergebnisgrafik macht, mit der ich in der kommenden Saison meine Spiele etwas schicker präsentieren kann :verweis:

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 17:04
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Kaderübersicht nach dem Draft:


Auf Wunsch von Rudi und aufgrund meiner neu erworbenen, technischen Fertigkeiten hier mal mein Roster sowie meine Draft Picks:

Drafted Rookies:


Bild


Wie man weiter unten im Defensive Line-Up sehen kann ist Tavares Vincent der gesuchte MLB, der Kyle van Noy entlastet. Ist rein nominell auch stärker, allerdings weiß ich noch nicht, ob ich im den Vorzug gebe. van Noy hat letzte Saison abgeliefert wie irre und ich komm mit ihm Gameplay-mäßig einfach sehr gut zurecht.

Jack Stenstrom, gedraftet in der dritten Runde, würde ich persönlich als Steal bezeichnen! Der Ersatz-OLB, den ich gesucht habe, gibt meinem Linebacker-Corps deutlich mehr Tiefe und hat auch im ersten Preseason-Game direkt abgeliefert (dazu später mehr).

Alle weiteren Rookies sind bis auf RT Miles Hicks absolut unbrauchbar für diese Saison und werden aller Voraussicht nach im Practice Squad landen. Bei Hicks wird es eng, er wird entweder die Nummer 53 oder landet auch im Practice Squad.

Offense:


Bild


In der Offense bin ich sehr gut und tief besetzt. Meine Offensive Line ist sehr stark und gibt mir genug Zeit, lediglich einen neuen Center (oder RG, falls Zeitler auf C wechseln soll) sollte ich mir spätestens in der nächsten Off-Season besorgen. Auf der TE-Position bin ich sehr stark besetzt, Njoku, Sims und Shaheen haben alle bereits ihre Fähigkeiten im Passspiel nachgewiesen in der vergangenen Saison. Cory Coleman ist bei den Receivern aufgrund seiner überragenden Saison (ligaweit fünftmeiste Receiving Yards) zum WR1 geworden und hat mein Red Zone-Ziel Kenny Britt von dieser Position verdrängt. Mit Coates und Smith-Schuster rücken zwei entwicklungsfähige Receiver nach, die zudem gute Returner sind.

Mit Miller habe ich mir einen neuen FB in der Free Agency gesichert, dafür habe ich Vitale in einem Trade zu den Patriots abgegeben (den erwähne ich dann gleich in der Defense, da er da entscheidend wird :mrgreen: ).

Ärgerlich ist die im Roster schon sichtbare Verletzung von Duke Johnson Jr. (deshalb steht er auch nur als 4th HB), der sich das Schlüsselbein gebrochen hat und acht Wochen ausfällt. Eventuell muss ich hier handeln, Branch wird nämlich ins Practice Squad verschoben und McNichols hat nicht die Qualität, um Crowell zu entlasten.

Defense:


Bild


Tja, die Defense. Sehr stark besetzt bin ich hier auf der Position der OLB, die beide letzte Saison schon fleißig gesackt haben, auch Myles Garrett und Emanuel Ogbah auf den DE-Positionen sind eine Wucht. Auf der MLB-Position habe ich jetzt durch Vincent und auch Stenstrom noch mehr Tiefe, was meinem Pass Rush sicher gut tun wird. Dafür fehlt mir auf der Position des DT etwas tiefe, lediglich Shelton verkörpert höheres Niveau, alle anderen sind eher 2nd DT. Wenn ich die Möglichkeit habe, mir hier jemanden zu angeln, dann werde ich das ernsthaft in Betracht ziehen.
Mein Defensive Backfield ist sehr ordentlich, wie man sehen kann habe ich mir Erik Rowe (CB) und Patrick Chung (SS) von den Patriots gesichert, um für mehr Tiefe zu sorgen. Zusammen mit meinem letztjährigen Duo Peppers und McCourty, die beide einige INT und Pick 6 erreichen konnten bin ich hier jetzt tief besetzt und zufrieden. Zusätzlich zu Vitale ist übrigens noch ein alter Sack (Name vergessen) sowie ein Pick nach New England gewandert.

Special Teams:


Bild


Wie man sehen kann, habe ich mir Jake Elliott geschnappt. Der Kerl ist blutjung (24) und kein verkehrter, da habe ich mir gedacht, dass ich ihn einfach mal signen könnte. Ins Roster schafft es selbstverständlich nur einer der beiden Kicker, alles andere wäre Verschwendung. Möglich aber, dass ich mir den Luxus gönne, Elliott in das Practice Squad aufzunehmen, oder aber ich trade einen der beiden für einen Pick :schulterzuck:

Fazit:


Die nennenswerteste Veränderung zur letzten Saison ist sicherlich die Verstärkung der Linebacker, die ich denke ich zu noch mehr Sacks nutzen kann. Außerdem haben sich die Prioritäten bei den Receivern etwas verschoben, da auch Shaheen während der Verletzungspause von Sims gezeigt hat, dass er ein wahnsinnig sicherer Fänger ist, vielleicht läuft er ihm schon in diesem Jahr den Rang ab (ist auch sechs Jahre jünger). Zudem habe ich für mehr Tiefe im Defensive Backfield gesorgt, um mit mehr INT aufwarten zu können und vor allem diese ganzen riesigen 60+ Yards-Plays unterbinden zu können. Diese waren es nämlich, die mir in der vergangenen Saison die größten Schwierigkeiten gemacht haben.

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 17:05
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Preseason 2018:


Kommen wir wieder zu meinen Cleveland Browns, mittlerweile ist die Preseason vorbei und mein Kader vollständig.

Zunächst aber zu den Ergebnissen der Preseason:

Bild


Die Eagles haben im ersten Preseason-Game tierisch auf den Appel bekommen. Im ersten Viertel hat Teddy Bridgewater mit einem langen TD-Drive vorgelegt, auch DeShone Kizer ließ sich danach nicht lumpen und legte zwei weitere TD nach und außerdem zwei Drives, die zu FG durch Jake Elliott reichten. Die Eagles dagegen hatten mit ihrem zweiten QB (Rookie) nicht den Hauch einer Chance und einiges vor die Nase bekommen in ihren Offensivbemühungen.

Bild


Auch gegen die Broncos legte Teddy los wie die Feuerwehr und warf einen weiteren Touchdown, Kenny Britt zeigt sich einmal mehr als sichere Anspielstation in der Red Zone. Auch DeShone Kizer legte drei(!!) Touchdowns nach, mit ihm komme ich immer besser zurecht. Zugegebenermaßen aber auch deshalb, weil die Defensivreihen gegen ihn eben auch nur in zweiter und dritter Besetzung spielen, das macht es natürlich schon etwas einfacher. Jedoch ließ ich gegen die Broncos auch die ersten Punkte zu, was ein bisschen schade war :mrgreen: Meine zweite und dritte CB- und Safety-Reihe hat einfach nicht die Qualität nachgewiesen, die es für einen Starterplatz braucht.

Bild


Dafür haben die Jaguars in Spiel 3 so richtig ihr Fett weg bekommen. Drei Touchdowns von Teddy, einer von DeShone Kizer und ein erlaufener durch Duke Johnson sowie mehrere FG zeigten der Defensive der Jaguars klar die Grenze auf, zudem hatte Blake Bortles nichts zu lachen und wurde bereits im ersten Viertel drei Mal gesackt. Erfreulich die gesamte Defensivleistung! Auch Boddy-Calhoun (CB) fing eine INT.

Bild


Im letzten Spiel ließen wir es offensiv etwas gemäßigter angehen, ich leistete mir zudem meine erste Interception der Saison. Dafür zeigte die Defense wieder, was so abgeht und auch zwei Neuverpflichtungen zeigten direkt, dass mit ihnen zu rechnen ist und sie mich in Spitze und Breite besser machen (dazu gleich mehr). Die Colts erzielten lediglich ein FG, das war ein sehr dominanter Auftritt, mit dem wir nahtlos an die Vorstellung in der zweiten Halbzeit des Playoff-Clashs mit den Colts anknüpften.

Kaderentwicklung:


Die genannten, schwachen Rookies aus dem vorangegangenen Bericht habe ich für zwei Picks an die Indianapolis Colts abgegeben.

Ich dagegen konnte mir Free Safety Corey Graham als Free Agent sichern, er wird voraussichtlich mein Starter, da Pryor III einfach nicht die Qualität zum Starter mitbringt. Auf jeden Fall aber bringt er mehr Tiefe auf der Position.

Außerdem konnte ich einen noch wichtigeren Trade einfädeln, der mir einen Starting DT sicherte: Eddie Goldman von den Chicago Bears wechselte zu uns, dafür gingen DT Brantley und ein Siebtrundenpick an die Bears. Eddie hat direkt in der Preseason gezeigt, was er für eine Granate ist, körperlich wesentlich präsenter und ein guter Pass Rusher - genau was ich brauchte! Mit Shelton habe ich da jetzt eine sehr gute erste Reihe, die die Offense der Gegner noch mehr unter Druck setzen kann.

Bild


Als nächstes Stand der finale Cut an und ich musste mich noch von vier Spielern trennen, um auf das Maximalmaß von 53 Spielern zu kommen. Es traf MLB Joe Schobert, der nur vierter MLB war, DT Jamie Meder (ich hätte mich auch von irgendeinem anderen meiner Ersatz-DT trennen können, aber Meder war der teuerste), LE Bennett Adkin (Practice Squad) und K Jake Elliott (Practice Squad). Er konnte sich bei mir nicht nachhaltig als Verbesserung für Cody Parkey aufdrängen und so ging es für ihn bei uns nicht weiter. Doch die Chiefs sahen offensichtlich genug Potenzial in ihm und verpflichteten ihn nur eine Woche später aus unserem Practice Squad. Im Nachhinein etwas ärgerlich, da hätte man bestimmt noch einen Pick rausschlagen können, wenn man vom Interesse aus Kansas City gewusst hätte.

Saisonziel:


Nach dieser überragenden ersten Saison wäre natürlich Überdrehen bei den Saisonzielen ein leichtes. Doch ich habe mich für einen etwas konservativeren Ansatz entschieden, da ich mir nicht sicher bin, wie stark sich meine Division dieses Jahr präsentiert (die ja immerhin sechs der 16 Spiele ausmacht). So lautet unser Saisonziel: ausgeglichene Bilanz! Doch natürlich wird intern insgeheim schon wieder von den Play-Offs geredet, schließlich ist das Ziel jedes NFL-Akteurs ein gottverdammter Super Bowl-Ring! :mrgreen:

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 17:07
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Week 1-4:


Erste Wasserstandsmeldung aus der Saison 2018 :winke:

Die Preseason ist ja bereits vorbei, es geht also direkt in den ersten Spieltag!

Week 1:


Bild


Zum Start hatten wir einige Anlaufschwierigkeiten. Insbesondere gegen das Passing Game auf Mike Evans fanden wir kein Mittel, zwei Touchdowns gingen auf das Konto des Hünen. Unsere Passing Offense selbst hielt auch nur okay dagegen, Bridgewater mit zwei Touchdowns bei zwei Interceptions und 187 Yards. Doch am Ende sollte es gerade so reichen, obwohl Jameis Winston bei den Bucs frei von Turnovern blieb (was bei ihm ja tatsächlich erwähnenswert ist). Mund abputzen - weitermachen!

Week 2:


Bild


Die zweite Woche lief dafür um so besser, die Bengals liegen uns aber auch einfach mit ihrer löchrigen O-Line und ihrem miesen Passspiel. Defensiv war das eine sehr starke Leistung, lediglich RB Bernard bereitete einmal mehr etwas Kopfzerbrechen und schaltete mit unendlich vielen Spin Moves und Jukes in den Le'Veon Bell-Modus. Doch die Defensive hielt dagegen, fing eine Interception, erzwang einen Fumble bei Dalton und konnte zudem insgesamt sieben Sacks aufweisen. Auch Rookie Tavares Vincent konnte von der Linebacker-Position seinen ersten Karrieresack verzeichnen. Bridgewater spielte stark, fand bei 213 Yards zweimal Coleman und einmal Njoku in der Endzone, wurde aber auch einmal übermütig und warf eine unnötige Interception.

Week 3:


Bild


Was für ein Triumph über die Falcons! Allen voran Teddy Bridgewater in der Offensive (17/23, 4 TD, 267 Yards) und Myles Garrett in der Defensive (drei Sacks) drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Zudem konnte Isaiah Crowell 97 Yards über den Boden erlaufen, was den Falcons endgültig den Todesstoß versetzte. Die Touchdowns fingen Kenny Britt (2x), Dion Sims und Adam Shaheen. Ärgerliche Randnotiz waren die Verletzungen von RG Zeitler (gebrochene Rippen, vier Wochen Ausfallzeit) und TE Njoku (Bauchmuskelriss, fünf Wochen Pause), die beide zentrale Bedeutung für unser Offensivspiel haben.

Week 4:


Bild


Wieder geraten die Bengals böse unter die Räder, ich denke Andy Dalton wird froh sein, dass in dieser Saison kein Treffen mit meiner Defensive Line mehr stattfindet. Erneut konnten wir den QB der Bengals fünfmal sacken (drei Mal Jamie Collins), zudem fing Peppers eine Interception und trug sie zum Pick 6 zurück in die Endzone. Offensiv reichte aufgrund vieler erzwungener Punts und eines Fumbles eine müde Leistung von Teddy Bridgewater (2 TD ohne Interception, 116 Yards) sowie eine starke Leistung von Ersatz-RB Charles (zwei Touchdowns!) zum deutlichen Sieg. Isaiah Crowell, seines Zeichens erster Running Back im Roster musste leider Mitte des zweiten Viertels vom Feld und fällt mit einer Schulterverletzung für vier Wochen aus. Zum Glück kommt Duke Johnson in der nächsten Woche von seiner Verletzung zurück und kann Crowell somit ersetzen. Erwähnenswert ist noch der erste Saisonpass von DeShone Kizer (Bridgewater wurde an der Seitenlinie behandelt) der mit diesem Tight End Dion Sims über 19 Yards fand.

Änderungen am Roster:


Ich dachte, dass fünf etatmäßige Wide Receiver eigentlich ausreichen. Doch schon mehrmals ist es jetzt passiert, dass gleich mehrere Wide Receiver zwischenzeitlich aufgrund von Blessuren nicht auf dem Feld stehen konnten. So habe ich mich dazu entschieden Juju Smith-Schuster aus dem Practice Squad ins Active Roster zu befördern und dafür DE Carl Nassib zu cutten, der ohnehin nur dritter Mann auf seiner Position war.

Spielplan:


Bild


Bis zu unserer Bye week in Woche 8 stehen noch drei Spiele an, dabei wartet mit den Steelers auch noch ein Divisionskonkurrent (momentan bei 2-1 Siegen), der uns in der vergangenen Saison ordentlich den Hintern versohlt hat. Zudem stehen ein Heimspiel gegen die Raiders und ein Auswärtsspiel in Denver an. Insgesamt sieht das durchaus machbar aus mit 6-1 in die Bye week zu gehen, was ein ganz ausgezeichneter Saisonstart wäre :daumen:

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 17:09
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Week 5-7:


Nun zu meiner Karriere. Ich bin mit den Browns mittlerweile in meiner Bye-Week angelangt, also versorge ich euch nicht nur mit den Spielberichten sondern auch mal mit ein paar Statistiken.

Week 5:


Bild


Ich habe meinen Angstgegner bezwungen :yay: Ben Roethlisberger war zwar gewohnt stark, leistete sich jedoch auch eine Interception, die im Endeffekt den Unterschied ausmachte zu den vorherigen Duellen mit den Steelers. Mit ablaufender Uhr traf Kicker Cody Parkey aus 53 Yards Entfernung zum Sieg! Natürlich hat Mike Tomlin mich auch vorher nochmal geeist, doch mein Kicker hat sich nicht nervös machen lassen und das Ding reingehauen.

Week 6:


Bild


Gegen die Raiders lief es zunächst sehr sehr schleppend. Eine unnötige Interception, anstatt den Ball einfach ins Aus zu werfen sowie ein Fumble von Bridgewater 10 Yards vor der eigenen Endzone führten zum Rückstand von 0-7. Doch Teddy zeigte auch seine gute Seite, lieferte zwei Passing-TD bis zur Halbzeit und wurde durch einen Rushing-TD von Duke Johnson unterstützt. Zudem unterstützte die Defense kräftig und trug eine Interception von Derek Carr zurück in die Endzone. Jener Carr jedoch hielt weiter dagegen und fand seine Receiver regelmäßig mit tiefen Pässen. So war es ein offensiver Shoot-Out, zum Glück mit dem besseren Ende für uns :daumen:

Week 7:


Bild


Es war fast schon dramatisch, wie übel wir die Broncos zugerichtet haben. Trevor Simian lieferte richtig ordentlich Yards ab, leistete sich jedoch auch sagenhafte vier Interceptions, drei davon in der ersten Halbzeit. Derer zwei wurden auch gnadenlos in die gegnerische Endzone getragen, sodass schon zum Pausentee alles entschieden war. Ärgerlich dann, dass wir uns durch eine unnötige Interception im letzten Viertel den Shutout versauten. Am deutlichen Sieg war natürlich dennoch nicht zu rütteln.

So stehen wir nach sieben Spielen bei grandiosen 7-0 Siegen und führen in unserer Division bereits deutlich. Ein kleiner Rückschlag war jedoch die Verletzung von Kevin Zeitler. Unser Starting-RG zog sich gegen die Broncos einen Bruch des Oberarms zu und fällt zwei Monate aus. Wir verpflichteten Todd Nash aus dem Practice Squad der 49ers, um die Verletzung zumindest in der Tiefe auffangen zu können, qualitativ ist Zeitler aber nicht zu ersetzen. Ich hoffe unsere O-Line hält in den nächsten Wochen dennoch dicht, diese ist schließlich für Passing und Rushing gleichermaßen existenziell.

Statistiken:


Ein paar Statistiken, um einen Überblick über die bisher gezeigten Leistungen zu bekommen:

Offensive:


Bild


Bild


Bild


Defensive:


Bild


Bild

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 17:10
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Bild


Week 9-13:


Week 9:

Bild


Die Bye-Week hat uns nicht gut getan :nein: Noch in den ersten beiden Vierteln war unser Rushing bombig, doch Bridgewater stand seinem Kontrahenten auf der anderen Seite, Ryan Tannehill, nicht ebenbürtig gegenüber. Tannehill zeigte sich sehr beweglich, während Teddy satte fünf (!) Interceptions warf. Nur durch Isaiah Crowell dagegen zu halten war einfach nicht genug.

Week 10:

Bild


In der zehnten Woche der Regular Season konnten wir Wiedergutmachung für die erste Saisonniederlage bei den Dolphins leisten. Teddy Bridgewater spielte stark auf, auch die Defensive zeigte sich mit zwei Safeties in Top-Form. Ein kleiner Rückschlag war die Verletzung von Eddie Goldman im ersten Quarter, der allerdings nicht langfristig ausfallen wird.

Week 11:

Bild


Relativ souveräner Sieg bei den Chargers, die uns seit dem Play-Off-Duell in der vergangenen Saison sehr zu liegen scheinen. Besonders auffällig agierten TE David Njoku mit zwei Touchdowns und über 100 Yards sowie RB Isaiah Crowell. Ärgerlich war eine Situation im ersten Viertel, als wir bei 4th & 13 den vierten Versuch ausspielten und lediglich deshalb scheiterten, weil der völlig freie Cory Coleman den präzise geworfenen Ball fallen ließ :kopfwand:

Week 12:

Bild


Ein rundum gelungenes Spiel. Die Defensive bügelte Super-Cam in Grund und Boden und ließ ihn nicht annähernd in Ruhe. Eine Vielzahl von Sacks, Tackles for loss und 3&outs waren die Folge. Offensiv war das Gespann QB Teddy Bridgewater und RB Isaiah Crowell schlicht nicht zu bremsen. Beide wollen wohl am Ende der Saison statistisch ganz weit vorne mit dabei sein. So schickt sich Crowell an trotz anfänglicher Verletzung eine 1000 Yard-Saison hinzulegen, ebenso hat Bridgewater die 40 Touchdowns und 4000 Yards fest im Blick. :daumen:

Week 13:

Bild


Zum Spiel gegen die Steelers möchte ich eigentlich gar nicht sagen. Ein Fumble von Kenny Britt, ein Fumble von Teddy Bridgewater (1 TD/3 INT) - ein wirklich mieses Spiel. Die Linebacker-Crew der Steelers um Ryan Shazier machte mir einmal mehr das Leben schwer. Dieses Team ist und bleibt mein Angstgegner, bleibt nur zu hoffen, dass ich in den Play-Offs nicht nochmal gegen Pittsburgh ran muss.

Apropos Play-Offs: Die sind mit 10-2 nach zwölf Spielen im Grunde genommen bereits sicher, auch wenn wir uns jetzt natürlich nicht hängen lassen dürfen. Die Zusammenfassung der letzten vier Spiele der Regular Season sowie die Statistiken zum Abschluss eben jener gibt es dann im nächsten Bericht in den kommenden Tagen!

___________________________________________________



Seid ihr zufrieden mit meinen Berichten und vor allem meinem Team? Keine Angst Mohri & Schnitti, Statistiken en masse kommen im nächsten Beitrag :mrgreen:

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


22. Februar 2018, 18:21
Profil
Mädchen
Mädchen
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2010
Beiträge: 3431
Wohnort: Hannover
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
Schön, dass du jetzt auch deinen eigenen Thread hast. So ist es dann ja doch etwas übersichtlicher als wenn wir zu viert oder fünft einen Thread benutzen. Deine Berichte gefallen mir nach wir vor gut und mir gefällt auch, dass du endlich mal zwei Niederlagen einstecken musstest, das lief ja schon fast zu gut. Favorit bleibst du trotzdem :sofa:

_________________
Bild
Hoffe auf Feedback: Lobungen, Beleidigungen, Depressionen, Emissionen, Katalysator... oh, jetzt bin ich auf nem falschen Weg.


23. Februar 2018, 08:02
Profil
Ehren-Teammitglied
Ehren-Teammitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2007
Beiträge: 8590
Mein Verein:
Beitrag Re: [Madden 18] Cleveland Browns
henri13 hat geschrieben:
Ich hab gestern bei Madden 18 meine erste Karriere begonnen.

Hallo Herni, darf ich fragen wie viel du zockst bzw. mit was für Viertellängen, du hast ja schon ziemlich viel gezockt in der kurzen Zeit.

Ansonsten kann ich jetzt nicht allzu viel dazu sagen, schaut auf jeden Fall ziemlich dominant aus, vielleicht kannst du ja mal posten wie die ganzen Teams stehen.

_________________
Bild


23. Februar 2018, 09:45
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 3344
Wohnort: Trier
Mein Verein:
Beitrag [Madden 18] Cleveland Browns
Mohrenkopf du bist ein Möhrenkopf! :motz:
Aber ich kann gerne für dich auch den ersten Post, den ich nur kopiert habe, nochmal ändern :sofa:

_________________
Bild
by Ruuuuuuud


23. Februar 2018, 10:00
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste




Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: