Auf das Thema antworten  [ 1893 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 127  Nächste
Song-Bewertung (aktuell: Iggy Pop - The Passenger) 
Autor Nachricht
Regionalliga
Regionalliga
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2011
Beiträge: 737
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Flo Rida - Whistle)
Also über den äußerst krwativen Text wurde nun wahrlich genug gesagt. :mrgreen: Auch wenn Flo Rida sonst überhaupt nicht mein Ding ist mag ich den Song irgendwie. Ich finde wenn man nicht auf den Text achtet ist der Song eigentlich ganz chillig. :ja: Melodisch gesehen ist er zwar manchmal eher einfach gestrickt, aber gerade der Refrain gefällt mir ganz okay.
Von daher gibts von mir:

Bild

_________________
Bild


25. Juni 2012, 21:31
Profil
3. Liga
3. Liga
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2011
Beiträge: 934
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Flo Rida - Whistle)
Für alle bewertungsfreudige gibts jetzt den nächsten Song auf die Ohren. Er wurde von QueFueMejor vorgeschlagen.

Mucc - Kaeranu Hito



PS: nicht erschrecken :mrgreen:

_________________
Bild
Sig mit ganz ganz ganz ganz viel Liebe by Hyper


25. Juni 2012, 22:36
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2009
Beiträge: 7749
Wohnort: Dresden
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc -)
TimoR hat geschrieben:
PS: nicht erschrecken :mrgreen:

Wovor sollte man sich erschrecken? :motz:

Nach textlicher Leere nun also der Kontrapunkt. Die Geschichte ist unglaublich tragisch und traurig, dazu kommt der Gesang, der die Stimmung stark mitträgt. Die Stimme des Sängers klingt eigentlich immer extrem leidend, hier passt das besser denn je.
Hinzu kommt die Instrumentation, die den Song unterstützt und die Stimmung weiter verstärkt.
In der Gesamtheit spielen Mucc einen unglaublich einfühlsamen Song, der in allen Belangen richtig stark ist. Die logische Konsequenz ist demnach:
Bild

_________________
Bild
Nazis raus!


26. Juni 2012, 10:15
Profil
3. Liga
3. Liga
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2010
Beiträge: 770
Wohnort: Melmac
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
Hmmm ... kannte den Sänger noch gar nicht, aber der Song wirkt wirkl sehr tragisch. Die Stimme des Sängers, die Musik und der Text (japanisch :skeptisch: ) passt alles sehr gut zusammen. Auch wenn man den Text nicht versteht (ich hasse Untertitel! - wobei sie hier nötig waren) bekommt man einen Eindruck worum es geht, mMn ein Zeichen dafür, dass die Instrumentation und die Stimme des Sängers perfekt zum eigentlichen Thema des Liedes passt.
Da es eigentlich nicht wirklich mein Musikgeschmack ist suche ich einen Grund den Song nicht 5 Sterne zu geben, aber mir fällt keiner ein ... also:

Bild


btw: ich werde mich hier jetzt öfters melden ;)

_________________
Bild
Sig by KaaTu / Ava by Joker


26. Juni 2012, 11:11
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2011
Beiträge: 368
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
Der Song ist doch nicht zum Erschrecken, schließlich hat Ronny nichts von Pavor vorgeschlagen.. :sofa: :mrgreen:

Aber tatsächlich bin ich froh, dass er dieses Lied vorgeschlagen hat, denn auch wenn sich unser Musikgeschmack nicht in vielen Punkten deckt, so ist dies zweifelsohne einer der besten, genialsten Songs, die jemals geschrieben wurden. Heute werde ich zur Abwechslung mal erst Instrumentierung/Stimme und dann erst den Text bewerten, weil ich das Lied auch in dieser Reihenfolge kennengelernt habe, ich habe es schon jahrelang gehört, bis Ronny mir das Video mit der Übersetzung geschickt hat. Schon damals hat mich das Lied unglaublich berührt, ohne dass ich wusste, wovon es handelt, und das will wirklich etwas heißen, weil ich ein sehr textfixierter Mensch bin. Auch wenn mir die Stimme nicht im eigentlichen Sinne gefällt, ist sie wahnsinnig emotional und bringt die Tragik des Liedes zu 10000% rüber. Die Melodie und die Instrumentierung sind in den Strophen sehr schlicht gehalten, aber trotzdem wunderschön, und durch die Intensivierung im Refrain tragen sie die Verzweiflung des Sängers absolut mit. Als besonders gelungen empfinde ich die kurze ruhige Stelle ab 02:16 nach dem ersten Refrain, bevor der Refrain noch einmal normal wiederholt wird, weil sie den Wechsel zwischen der überwältigenden Verzweiflung und der stillen Trauer, die man beim Tod eines geliebten Menschen empfindet, perfekt symbolisiert. Hier gibt es also gar keine Diskussion, 3/2 Punkten! :D

Den Text kann ich logischerweise nur in der (überaus gelungenen) deutschen Übersetzung bewerten, also nicht auf irgendwelche Sprachbesonderheiten etc. achten, aber er ist unfassbar mitreißend und hervorragend aufgebaut. Beginnend mit der Ausgangssituation, die die Tragik der Geschichte schon andeutet, aber noch keine Hintergründe aufzeigt, folgt dann die Erinnerung, wie es war, als die verlorene Person noch da war. Durch das zitierte Alltagsgespräch, das das Kind dennoch so glücklich macht, zeigt sich die tiefe Liebe zu der Person und macht es jedem möglich, die Beziehung der beiden nachzufühlen. Die danach beschriebene Situation, dass das Kind immer und immer wieder zu dem Ort zurückkehrt und nicht loslassen kann, genauso wenig, wie es sich durch Mitleid der anderen trösten lassen kann, ist einfach nur.. unendlich traurig. Dem Text ist es also absolut gelungen, mich emotional mitzureißen, auch wenn es schade ist, dass ich das Original nicht verstehen kann, aber da kann der Song nun wahrlich nichts dafür, von daher auch hier 2/2.

Da ich ja bereits in der Kategorie Instrumentierung/Stimme 3/2 Punkten vergeben habe, brauche ich den Gesamteindruck ja gar nicht mehr bewerten, da ich schon bei 5 Sternen angelangt bin, auch wenn zweifelsohne außer Frage steht, dass der Song auch hier die volle Punktzahl erreichen würde. :daumen:

Bild


@Tisinho_17: Es handelt sich übrigens um eine ganze Band, nicht nur um einen Sänger ;)

_________________
Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst.
Anatole France


26. Juni 2012, 11:28
Profil
1. Bundesliga
1. Bundesliga
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2011
Beiträge: 1318
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
Ohne Frage ein sehr spezielles Lied. Ich muss einfach mal sagen, dass ich echt enttäuscht bin kein Deathmetal oä. hören zu dürfen, da ich in dem Genre mal wieder ein paar Hits bräuchte. :ja: Jetzt aber mal zum Lied.
Ich finde diese Stimme des Sängers nicht unbedingt schlecht, aber für mich einfach zu speziell. Ich mag ja im Normalfall eher diese rauen Männerstimmen nicht diese ''kurz vorm heulen''-Stimme. Diese hier geht ja jetzt schon eher in die Richtung der zweiten. Also mmn etwas zu tragisch. Die Instrumentierung fand ich am Anfang etwas öde, als dann der Refrain kam hat sie mich aber mehr als positiv überrascht! Würde der Refrain noch etwas mehr ''reinknallen'' (? :mrgreen: ) wärs perfekt. Der Text ist wie schon öfters hier gemerkt sehr dragisch, das Thema echt traurig und mitreisend. Hier gefällt mir eigentlich nur die Erzählsperspektive nicht, ich mag einfach diese Erzählerperspektive nicht. Da ist mir die Ich-Form lieber. Alles in allem ein Lied das mir gut gefällt und auch über dem Durchschnitt ist. Trotzdem reicht es nicht zu mehr als das ich es mir noch mximal 3 mal anhören werden.
Fazit:
Bild

_________________
Bild


26. Juni 2012, 21:35
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2009
Beiträge: 7749
Wohnort: Dresden
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
Neymar001 hat geschrieben:
Ich muss einfach mal sagen, dass ich echt enttäuscht bin kein Deathmetal oä. hören zu dürfen, da ich in dem Genre mal wieder ein paar Hits bräuchte. :ja:

Wann hatte Death Metal jemals Hits? :skeptisch:

_________________
Bild
Nazis raus!


27. Juni 2012, 09:26
Profil
1. Bundesliga
1. Bundesliga
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2011
Beiträge: 1318
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
QueFueMejor hat geschrieben:
Neymar001 hat geschrieben:
Ich muss einfach mal sagen, dass ich echt enttäuscht bin kein Deathmetal oä. hören zu dürfen, da ich in dem Genre mal wieder ein paar Hits bräuchte. :ja:

Wann hatte Death Metal jemals Hits? :skeptisch:

Persönliche Hits :mrgreen:

_________________
Bild


27. Juni 2012, 12:42
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2009
Beiträge: 7749
Wohnort: Dresden
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
Neymar001 hat geschrieben:
Persönliche Hits :mrgreen:

Falls du Gojira als Death Metal durchgehen lässt, da ist einiges dabei. Und Cannibal Corpse haben mit "As deep as the knife will go" auch nen "Hit" auf der Scheibe.

_________________
Bild
Nazis raus!


27. Juni 2012, 13:44
Profil
Community Manager
Community Manager
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2006
Beiträge: 30388
Wohnort: Bochum
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
Hits über Hits :mrgreen: :sofa:

_________________
Bild


27. Juni 2012, 14:58
Profil
1. Bundesliga
1. Bundesliga
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2011
Beiträge: 1318
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
QueFueMejor hat geschrieben:
Neymar001 hat geschrieben:
Persönliche Hits :mrgreen:

Falls du Gojira als Death Metal durchgehen lässt, da ist einiges dabei. Und Cannibal Corpse haben mit "As deep as the knife will go" auch nen "Hit" auf der Scheibe.

Danke :daumen: Besonders Gojira find ich richtig gut, kannte die Gruppe nämlich noch nicht. :yay:

_________________
Bild


27. Juni 2012, 15:02
Profil
3. Liga
3. Liga
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2011
Beiträge: 934
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
Für den Text vergebe ich bei diesem Song 2 von 2 Punkten, allein schon weil er so speziell ist und eine geschichte Erzählt. Ich denke, dass in einigen Momenten einfach gesellschaftliche Dinge sehr gut dar gestellt werden. Die Geschichte ist sehr traurig und man kann sehr gut mitfühlen. Ich denke, dass die Erzählerperspektive richtig getroffen wurde, da es echt albern kllingen würde, wenn die Ich-Person selbst rumjammern würde. Das würde einfach den Sinn des Textes nicht erfassen, weil dieser Mensch ja eigentlich gar nichts mehr machen will, worunter auch das rumjammern über das eigene Schicksal fällt.
Nun zur Instrumentalisierung und zur Stimme: Die instrumentalisierung gefällt mir überraschender Weise immer besser. Da ich nicht so der Fan von tiefen Instrumenten bin geben ich hier mal 1 von 2 Punkten, da diese ruhigen Phasen mir einfach sehr gut gefallen und der Aufbau auch gelungen ist. Für die Stimme gibt es einen halben Punkt. Gerade wenn er im ruhigen Part anfängt "das Kind ist immer allein" zu singen gefällt mir die Stimme überhaupt nicht, aber wenn es dann etwas schneller wird hat sie was.


Bild

_________________
Bild
Sig mit ganz ganz ganz ganz viel Liebe by Hyper


30. Juni 2012, 12:14
Profil
Regionalliga
Regionalliga
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2011
Beiträge: 737
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
Mir gefällt dieses Lied leider gar nicht. :nein: Dafür gibt es auch gleich mehrere Gründe. Gaz weit vorne taucht dabei Melodie auf. Ich kann mit diesen langsamen Melodien, die schon eine gewisse Tragik/traurige Stimmung verbreiten einfach nichts anfangen. Wenn mich Musik höre soll diese vor allem gute Laune bewirkne und mich nicht depressiv machen. In die selbe Richtung geht auch der Text und die Stimme des Sängers. Klingt alles relativ traurig. Dennoch ist der Text natürlich schon stark, nru leider ist er mMn auch das einzige wirklich tolle an diesem Lied. Daher vergebe ich alles in allem

Bild

_________________
Bild


30. Juni 2012, 12:28
Profil
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2009
Beiträge: 7749
Wohnort: Dresden
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Die Toten Hosen - Tage wie dies
TimoR hat geschrieben:
Ab jetzt werde ich euch immer genau eine Woche Zeit geben, um eine Bewertung abzugeben, bevor der nächste Song kommt.

:verweis:

_________________
Bild
Nazis raus!


3. Juli 2012, 14:22
Profil
3. Liga
3. Liga
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2011
Beiträge: 934
Mein Verein:
Beitrag Re: Song-Bewertung (aktuell: Mucc - Kaeranu Hito)
Sorry, in den Ferien vergisst man die Zeit einfach total.

Der nächste Song wurde von Dennis (Neymar001) vorgeschlagen:

Stephan Weidner - Angst

_________________
Bild
Sig mit ganz ganz ganz ganz viel Liebe by Hyper


3. Juli 2012, 14:35
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 1893 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 127  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: