Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexer? 
Autor Nachricht
Regionalliga
Regionalliga
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2008
Beiträge: 500
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
@drommarnas: Perfekt :). Die technische Umsetzbarkeit müsste auch vorhanden sein. Natürlich, kann man nicht jeden Trainer 1:1 nachbilden, das wäre ja wieder einmal zu viel Aufwand. Aber zumindest mal 20-30 Typen, die dann alle so ähnlich sein könnten. DAS wäre einmal eine Veränderung am FM, die sich sehen lassen könnte.

Allerdings, was einmal sehr wichtig wäre - eine "Entschlackung" der Ligen. Jugendligen werden im FM simuliert, wie eine "normale" LIga. Deshalb gehen die Berechnungszeiten auch ins endlose. Beim Pendant aus England, werden auch Jugendligen und Reserveligen simuliert. Aber insofern anders - die Ladezeit ist kürzer. Trotz mehr Ligen.

@MadTV: Nochmal kurz zurück. Bedenke auch, dass Dein Ansehen bei der Dame mit jeder Kultursendung stieg. Das hat uns auch gelernt, warum Frauen teilweise so reagieren, wie sie es heute tun. Das waren damals noch richtige Spiele, bei denen man etwas für das Leben gelernt hat :)

_________________
“Ein Fußballdorf erobert Deutschland"


18. September 2013, 18:17
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga

Registriert: 25.01.2007
Beiträge: 75
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
daBerga hat geschrieben:
@drommarnas: Perfekt :). Die technische Umsetzbarkeit müsste auch vorhanden sein. Natürlich, kann man nicht jeden Trainer 1:1 nachbilden, das wäre ja wieder einmal zu viel Aufwand. Aber zumindest mal 20-30 Typen, die dann alle so ähnlich sein könnten. DAS wäre einmal eine Veränderung am FM, die sich sehen lassen könnte.

@MadTV: Nochmal kurz zurück. Bedenke auch, dass Dein Ansehen bei der Dame mit jeder Kultursendung stieg. Das hat uns auch gelernt, warum Frauen teilweise so reagieren, wie sie es heute tun. Das waren damals noch richtige Spiele, bei denen man etwas für das Leben gelernt hat :)


#FM: Es sollte reichen wenn man 20-30 Trainer und 20-30 Manager nachbaut, Rest mit zufälligen Attributs-Kombinationen und Aussehen.

#Mad-TV: Frauen und Kultur ist genauso wie Frauen und Salat. Am liebsten würden sie eine Seifenoper schauen und dabei Eis essen, tun aber so als würden sie Kultur und Salat mögen. Daraus entsteht eine Unzufriedenheit mit der suboptimalen Situation und als Verteidigungsmechanismus erschaffen sie sich einen elitären Status gegenüber den Steak essenden Sport schauenden Männern. Aber sprichst du sie darauf an, bricht die Hölle los.


18. September 2013, 18:40
Profil
Kreisliga
Kreisliga

Registriert: 19.09.2013
Beiträge: 31
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
Es gibt auch "alte" Zocker, die trotz der lustigen C64-Spiele die Komplexität des FM gut finden. Ich z.B. bin 38 Jahre alt und zocke das Spiel immer mit einem Kumpel, der sogar schon 48 Jahre alt ist. Wir finden das Spiel immer besser, weil immer mehr Komplexität eingebaut wird.

Das große Problem jedoch am FM ist, wie oben schon mehrfach genannt wurde, daß viele der Funktionen einfach keinen Einfluss oder total unrealistischen Einfluss auf das Spiel bzw. die Spieler und den wirtschaftlichen Erfolg des Vereins haben.

Zwei Beispiele:
1. Mein Kumpel spielt mit Borussia M'gladbach und ich mit Borussia Dortmund. Ich manage einen Börsenverein, er nicht. Für die ersten 3 Jahre bin ich - wie in der Realität - etwas erfolgreicher als er. Nach 3 Jahren geht er dann mit dem Verein an die Börse, bekommt dafür Unsummen an Geld, kauft die besten Spieler ein, und ist mir, wenn ich mich nicht wirklich anstrenge, haushoch überlegen.
2. Ich stecke Lewandowski (einen Top-Spieler) in die Reservemannschaft. Seine Moral geht logischerweise in den Keller. Nach 2 bis 3 guten Spielen in der Reserve ist seine Moral plötzlich normal oder sogar auf Top-Niveau.
Ich bin selber Fussballer und wenn man mich als Top-Spieler in die Reserve-Mannschaft abschieben würde, würde ich den Verein sofort verlassen oder, falls es aus Vertragsgründen nicht geht, meinen Vertrag nie mehr verlängern und die restliche Zeit mit sauschlechter Moral herumlaufen.

Das zum Thema unrealistisch umgesetzte Funktionen. Eine von vielen schlecht umgesetzten Funktionen sind hierbei beispielsweise die Interviews. Nach spätestens 2 Jahren (im Spiel) kennt man auf jede Frage die Top-Antwort, die die Moral oder den Status bei den Medien verbessert. Hierbei sollten sich die Fragen vielleicht nur auf das letzte Spiel beziehen und dementsprechende Reaktionen auslösen. Beispiel: 0:6 verloren. Frage: "Woran hat es gelegen?" Antwort:"Meine Abwehr war heute einfach nicht auf dem Platz!" Reaktion: Entweder die Abwehr zeigt Einsicht und stimmt dem Trainer zu (Moral unverändert) oder Abwehr ist stinksauer auf den Trainer (Moral im Keller). Es kommt letztendlich auf den Charakter der Spieler an.

Fazit: Für mich wird der FM besser, je komplexer er ist, auch wenn die "Manager"-Spiele von damals das non plus ultra waren und einfach ihren ganz eigenen Reiz hatten.


19. September 2013, 16:26
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Österreich
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
boussel hat geschrieben:
Eine von vielen schlecht umgesetzten Funktionen sind hierbei beispielsweise die Interviews. Nach spätestens 2 Jahren (im Spiel) kennt man auf jede Frage die Top-Antwort, die die Moral oder den Status bei den Medien verbessert.


das habe ich auch schon festgestellt vorallem das es auf manche fragen keine gute antwort gibt :x
z.B.: warum hat .... nicht gespielt? egal was man sagt es gibt immer punkte abzug außer bei ich wollte ihn schonen und dann bleibt alles unverändert oder als ich einmal 15 jahre spielertranier war mit 9sternen und stärke 95 beim FC Liverpoo und weltfussballer war :D fragte man mich danach: hat es nachteile früher nie ein star gewesen zu sein? es gibt keine antworten wie z.B. ich war ja einer oder so...

was ich auch ein bisschen unlogisch finde ist: das einfach manche spieler den verein nicht für attraktiv genug halten obwohl ich in der ersten saison mit R.madrid mal messi kaufen wollte, in der realität hätte messi sich das angebot wenigstens angehört das sollte normal mit jedem verein über internationale prestige 17 gehen da man ja in echt auch anfragen kann und denn spieler mit einem riesen gehalt überzeugen kann. beim AS monaco hat es ja auch funktioniert
als 2. ligist einen top stürmer zu verpflichten, das wäre im manager nie gegamgen :cry:

_________________
Bild
<3 You'll never wlak alone <3


19. September 2013, 20:19
Profil
Kreisliga
Kreisliga

Registriert: 19.09.2013
Beiträge: 31
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
Ach...es gibt soviele unlogische und unrealistische Funktionen in dem Spiel oder Funktionen, die null Einfluß auf den ganzen Ablauf haben, daß man gar nicht weiß, wo man anfangen soll.

Es könnte der FM des Jahrzehnts sein, wenn das Entwickler-Team (wer immer es jetzt auch sein mag) sich ein Jahr hinsetzen würde, und nur die Bugs entfernen und sämtliche Funktionen so umprogrammieren würde, so daß jede noch so kleine Entscheidung die man trifft, Einfluß auf das Spiel oder das wirtschaftliche Wohlergehen des Vereins nehmen würde. Und das Ganze ohne daß die Auswirkungen bestimmter Aktionen immer die gleichen sind (Beispiel Interviews).

Doch zurück zum Thema: Wem der FM zu komplex ist oder wem das Management zu lange dauert, dem empfehle ich FIFA statt FM. FIFA hat im Karrieremodus ja einen kleinen sehr abgespeckten Manager-Teil. Und man bekommt als kleinen Bonus noch eine bessere Grafik dazu. :kopfball:


19. September 2013, 21:18
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Österreich
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
ja im fifa karrieremodus kann man außer spielen,transfers, scouten und die spieler aufstellen nichts machen sowieso spielt eh fast jeder FUT 13 bzw. bald 14 aber wer wirklich das leben eines managers nachspielen will für den ist der FM sher gut da mann außer ein paar unrealistische sachen alles machen kann :daumen: ich vermisse den infrastruktur editor vom FM 11 da hast du dir neben dem Vereinsumfeld auch eine Stadt mit allem drum und dran bauen können :)

_________________
Bild
<3 You'll never wlak alone <3


19. September 2013, 21:42
Profil
Kreisliga
Kreisliga

Registriert: 19.09.2013
Beiträge: 31
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
DomiStar9 hat geschrieben:
ich vermisse den infrastruktur editor vom FM 11 da hast du dir neben dem Vereinsumfeld auch eine Stadt mit allem drum und dran bauen können :)


Den Infrastruktur-Editor vermisse ich nur zum Teil. Den Teil mit der Würstchenbude und allem, was so ein Vereinsumfeld so hat und das noch ein bisschen Kleingeld einbrachte, war nicht schlecht.
Witzig war auch die Kirche für den "Beistand von oben". :kaputtlach:
Aber ich kenne, soviel ich weiß, keinen Verein, der 20 Hochhäuser und einen Vergnügungspark mitten auf dem Trainingsgelände hat.
Ob das so richtig ist? :skeptisch:


19. September 2013, 22:03
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Österreich
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
nein sowas gibt es glaube ich nicht aber trotzdem seine eigene stadt aufzubauen war schon gut :)

_________________
Bild
<3 You'll never wlak alone <3


19. September 2013, 22:25
Profil
Kreisliga
Kreisliga

Registriert: 19.09.2013
Beiträge: 31
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
Na ja, dann könnte man sich auch auf SimCity oder CitiesXL schmeißen. Besser wäre es, wenn man die Vereinskohle (falls man nicht mehr weiß, wohin da mit) auf andere Weise auch wieder verlieren können. Strafe für Fanrandale oder Fehlspekulationen, anstatt sich irgendeine Stadt zu bauen, die ja eh schon da ist, sonst gäb es ja keinen Verein. :wink:


19. September 2013, 22:32
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Österreich
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
haha ja fanrandale das wär mal was :daumen: aber ich glaube soviel geld zu haben das man wirklich nicht mehr weiß was machen hat man glaube ich nie :/ ich hatte letztend 2031 14,5 mrd und alles in der infra. schon ausgebaut und dann habe ich mir die ca. 100 besten spieler auf dem transfermarkt gekauft und hatte dann immer noch 6 mrd und dann wenn das stadion schon bei 150.000 ist kostet die ausbaustufe auch schon 20-30 millionen so geht das geld schon iwie weg :))

_________________
Bild
<3 You'll never wlak alone <3


19. September 2013, 22:41
Profil
Kreisliga
Kreisliga

Registriert: 19.09.2013
Beiträge: 31
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
So war das eigentlich auch eher gemeint. Als Verein dürftest du ja gar nicht soviel Kohle haben, daß du dir die Frage stellen musst, was du als nächstes baust und gar keine Kohle übrig hast, um Hochhäuser zu bauen, weil jederzeit irgendwas passieren könnte, was dich tierisch Kohle kostet (wenn es denn solche Features geben würde).
Nicht einmal Bayern hat im Jahr 2030 6 Mrd. auf dem Konto. Weil die Kohle eben immer nur mehr wird und das Spiel "nichts dagegen tut", daß die Kohle auch irgendwann mal weniger wird. Das verhält sich in dem tollen Privatleben genauso.
Ich habe mit meinem Kumpel immer schon einen kleinen Wettkampf, wer mehr Schlösser besitzt. :lach:

Aber so ganz nebenbei: Ich glaube mit dem Thema, das wir gerade bequatschen, sind wir mittlerweile komplett im falschen Thread. :gruebel:


19. September 2013, 22:55
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Österreich
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
doch es wird schon geregelt das, das geld weggeht wenn du am ende der saison 200mil hat, hat man am anfang der saison nur noch 60-80 mil daher tu ich das gled immer ubter karriere vom verein abziehen am ende der saison :)

_________________
Bild
<3 You'll never wlak alone <3


20. September 2013, 09:53
Profil
Kreisliga
Kreisliga

Registriert: 19.09.2013
Beiträge: 31
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
Dem Verein Geld abnehmen kannst du aber nur, wenn dir der Verein gehört. Im normalen Spiel, wo du nur Angestellter eines Vereins bist (Bsp: Bundesliga-Vereine), hast du nur die Funktion "Dem Verein Geld geben".
Und ich frage mich wie du auf 6 Mrd. im Jahr 2030 kommst, wenn du am Ende der Saison immer so viel Geld verlierst. Spielst du mit Cheats?
Soviel Geld verlier' ich übrigens nicht am Ende der Saison. Im Gegenteil...durch Fernsehgelder, CL-Prämien, usw. wird es am Ende der Saison sogar noch mehr.
Du verlierst zwar immer während der Saison einige Millionen, bist am Ende der Saison aber immer durch die o.g. Prämien auf einem höheren Kontostand als eine Saison vorher.
Und das nervt...wie schon gesagt, wäre es interessanter, wenn irgendwelche Ereignisse auftauchen würden, die dich richtig Kohle kosten, damit du um das Wohlergehen des Vereins auch ein bisschen kämpfen musst und nicht in jedem Jahr Gewinn machst, schon gar nicht wenn du mit wirtschaftlichen schwächeren Vereinen spielst, wie z.B. Eintracht Braunschweig.
Dann ist es auch ausgeschlossen, das man nach spätestens 5 Jahren mit irgendeinem Dorfclub alle Titel gewonnen hat.


20. September 2013, 12:40
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Österreich
Mein Verein:
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
ja ich spiele, dass mir der verein gehört daher ist es nicht schwer soviel geld zu machen :) aber mit der zeit haben einfach die anderen vereine kein geld mehr und können keine spieler mehr kaufen 8)

_________________
Bild
<3 You'll never wlak alone <3


20. September 2013, 14:43
Profil
Verbandsliga
Verbandsliga
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2007
Beiträge: 217
Beitrag Re: Tendenz von Fußballmanager-Spielen. Warum immer komplexe
Ich hab nen Spielstand den ich simulieren lasse. Mittlerweile 2135 oder so die meisten Vereine haben mehrere 100 Millionen aufm Konto... in kleinen Ländern sogar bis zu 135 MRD.

Aber ganz abgesehen davon, is die Rechnung eigentlich ganz einfach.
Geld ins Spiel reinkommen tut über:
-Sponsoren
-Zuschauer
-Prämien
-Zinsen

Geld aus dem Spiel genommen wird durch:
-Steuern
-Gehälter/Prämien
-Leergänge
-Unterhalt und Bau von Gebäuden

Um den wirtschaftskreislauf in Schwung zu halten müssen an sich nur beide Seiten jährlich ca. gleich hoch sein (auf alle Vereine zusammengerechnet). Das müsste eigentlich relativ einfach über steigende Gehälter gehen, wenn das Geld im Umlauf steigt.

_________________
Der HSV, Der HSV, Der HSV ist wieder da!!!


20. September 2013, 14:54
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste




Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: