Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberhaus 

Abstimmug vorbei
Umfrage endete am 30. Dezember 2015, 18:25
Borussia Neunkirchen 0%  0%  [ 0 ]
Tennis Borussia Berlin 44%  44%  [ 4 ]
Wuppertaler SV 0%  0%  [ 0 ]
KFC Uerdingen 05 44%  44%  [ 4 ]
Hertha Zehlendorf 11%  11%  [ 1 ]
Abstimmungen insgesamt : 9

Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberhaus 
Autor Nachricht
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013
Beiträge: 94
Mein Verein:
Beitrag Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberhaus
Nachdem es nach der Abstimmung Unentschieden zwischen TeBe und Uerdingen stand, habe ich mich selber nun für Berlin entschieden und fange nun mit der Vereinsvorstellung an...

Vereinsvorstellung

Vorbereitung 15/16

Hinrunde 15/16

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Max_3097 am 11. Januar 2016, 22:30, insgesamt 6-mal geändert.



29. Dezember 2015, 18:25
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga

Registriert: 30.05.2015
Beiträge: 59
Mein Verein:
Beitrag Re: Von der Oberliga zurück ins Oberhaus
Aufgrund ihrer Geschichte würde ich gerne Wuppertal und Uerdingen sehen, Zehlendorf hört sich aber ebenfalls sehr interessant an, da ich mich zwischen den drei nicht entscheiden kann, stimme ich lieber nicht ab, sorry :-)

Interessantes Projekt :daumen:


29. Dezember 2015, 18:54
Profil Website besuchen
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: Von der Oberliga zurück ins Oberhaus
Oh da sind schöne bei.

Wuppertal hat das sehr schöne "Stadion am Zoo" mit über 20000 Plätzen. Leider mittlerweile in die 5. Liga gefallen.

KFC Uerdingen hat wohl (als Bayer 05 Uerdingen) die größte Historie von den von dir genannten. Leider ging der Verein den Bach runter als Bayer das Interesse verlor (könnte übrigens auch irgendwann, soll Bayer selber mal in Schwierigkeiten geraten, auch mit Leverkusen passieren)... Die Grotenburg-Kampfbahn ist ein Stadion mit ähnlichem Flair wie Rote Erde... Mit 34.500 Plätzen hat man da auch schon eine sehr gute Ausgangslage.

Neunkirchen ist mir nicht sooo bekannt. Liegt daran, dass deren "gute Zeit" vor meiner Geburt (1983) lag. Auch ein großes Stadion (>20000), aber leider auch schon Insolvent gegangen.

Es gibt viele dieser Vereine, die Bundesligaluft geschnuppert haben, runtergefallen sind, aber sehr gute Voraussetzungen haben. Daher weitere Vorschläge von mir:
Wattenscheid 09 (überragende Jugendarbeit in den 90ern, Lohrheidestadion)
Waldhof Mannheim (Kohler, Gaudino, Rahn und Wörns sind nur einige Namen, die der SVWM rausgebracht hat, auch hier 27000 Plätze im Carl-Benz-Stadion)
FC Homburg (spielt im Idyllischen Waldstadion mit 16000 Plätzen, der 3:1 Sieg über Bayern 1977 (mit Sepp Maier, Gerd Müller, Rummenigge und Hoeneß) machte Homburg damals zum Weltpokalsieger-Besieger ;D
Saarbrücken ist als Gründungsmitglied der Bundesliga natürlich auch ein Traditionsverein, mir aber aufgrund der Geschäftgebaren der letzten Jahre unsympatisch
Kickers Offenbach (wie Mannheim 7 Saisons 1. Liga) sind wohl noch zu nennen, wenn es darum geht, Traditionsvereine die gesunken sind zu finden
Oberhausen (immerhin 4 Jahre erstklassig)... Vielleicht findet Max Maier ja seinen Weg wieder dorthin...
Fortuna Köln und Ulm haben eigentlich zu wenig erste Liga gespielt, sind aber beides Institutionen der 2. Liga
Noch ein Gründungsmitglied kämpft immer wieder um die Rückkehr in die Bundesligen. Preussen Münster ist jedoch als Drittligist bereits im Profifussball und evtl. nicht die große Herausforderung
Du nennst auch noch TeBe Berlin, die es ja eigentlich nichtmehr gibt (2010 Insolvenz), da könntest Du ebenso Blau-Weiss 90 oder Tasmania wählen (waren im Gegensatz zu Zehlendorf auch 1. Liga) BW90 finde ich sehr sympatisch (in der 1. Liga u.a. mit Kalle Riedle gespielt)


29. Dezember 2015, 18:58
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga

Registriert: 07.07.2012
Beiträge: 93
Mein Verein:
Beitrag Re: Von der Oberliga zurück ins Oberhaus
nvalera hat geschrieben:
Du nennst auch noch TeBe Berlin, die es ja eigentlich nichtmehr gibt (2010 Insolvenz), da könntest Du ebenso Blau-Weiss 90 oder Tasmania wählen (waren im Gegensatz zu Zehlendorf auch 1. Liga) BW90 finde ich sehr sympatisch (in der 1. Liga u.a. mit Kalle Riedle gespielt)


Tennis Borussia Berlin gibt es schon noch. Aktuell mit Hertha Zehlendorf in der Oberliga unterwegs. MIt der Insolvenz 2010 hast du absolut Recht, aber meines Wissens nach wurde nämlich im Jahr 2011 oder 2012 auf einer Mitgliederversammlung für die Fortsetzung des Vereins gestimmt.

Deine 2 weiteren Vorschläge aus dem Berliner Raum finde ich ebenfalls sehr interessant.

Ich wähle trotzdem für Hertha Zehlendorf, weil dort einfach eine extrem starke Jugendarbeit seit Jahren betrieben wird und ich selbst schon für ein paar Wochen in die Arbeit den Vereins reinblicken durfte.


29. Dezember 2015, 19:10
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013
Beiträge: 94
Mein Verein:
Beitrag Re: Von der Oberliga zurück ins Oberhaus
nvalera hat geschrieben:
Oh da sind schöne bei.

Wuppertal hat das sehr schöne "Stadion am Zoo" mit über 20000 Plätzen. Leider mittlerweile in die 5. Liga gefallen.

KFC Uerdingen hat wohl (als Bayer 05 Uerdingen) die größte Historie von den von dir genannten. Leider ging der Verein den Bach runter als Bayer das Interesse verlor (könnte übrigens auch irgendwann, soll Bayer selber mal in Schwierigkeiten geraten, auch mit Leverkusen passieren)... Die Grotenburg-Kampfbahn ist ein Stadion mit ähnlichem Flair wie Rote Erde... Mit 34.500 Plätzen hat man da auch schon eine sehr gute Ausgangslage.

Neunkirchen ist mir nicht sooo bekannt. Liegt daran, dass deren "gute Zeit" vor meiner Geburt (1983) lag. Auch ein großes Stadion (>20000), aber leider auch schon Insolvent gegangen.

Es gibt viele dieser Vereine, die Bundesligaluft geschnuppert haben, runtergefallen sind, aber sehr gute Voraussetzungen haben. Daher weitere Vorschläge von mir:
Wattenscheid 09 (überragende Jugendarbeit in den 90ern, Lohrheidestadion)
Waldhof Mannheim (Kohler, Gaudino, Rahn und Wörns sind nur einige Namen, die der SVWM rausgebracht hat, auch hier 27000 Plätze im Carl-Benz-Stadion)
FC Homburg (spielt im Idyllischen Waldstadion mit 16000 Plätzen, der 3:1 Sieg über Bayern 1977 (mit Sepp Maier, Gerd Müller, Rummenigge und Hoeneß) machte Homburg damals zum Weltpokalsieger-Besieger ;D
Saarbrücken ist als Gründungsmitglied der Bundesliga natürlich auch ein Traditionsverein, mir aber aufgrund der Geschäftgebaren der letzten Jahre unsympatisch
Kickers Offenbach (wie Mannheim 7 Saisons 1. Liga) sind wohl noch zu nennen, wenn es darum geht, Traditionsvereine die gesunken sind zu finden
Oberhausen (immerhin 4 Jahre erstklassig)... Vielleicht findet Max Maier ja seinen Weg wieder dorthin...
Fortuna Köln und Ulm haben eigentlich zu wenig erste Liga gespielt, sind aber beides Institutionen der 2. Liga
Noch ein Gründungsmitglied kämpft immer wieder um die Rückkehr in die Bundesligen. Preussen Münster ist jedoch als Drittligist bereits im Profifussball und evtl. nicht die große Herausforderung
Du nennst auch noch TeBe Berlin, die es ja eigentlich nichtmehr gibt (2010 Insolvenz), da könntest Du ebenso Blau-Weiss 90 oder Tasmania wählen (waren im Gegensatz zu Zehlendorf auch 1. Liga) BW90 finde ich sehr sympatisch (in der 1. Liga u.a. mit Kalle Riedle gespielt)


Danke für die Vorschläge, aber ich hatte den Fokus da schon auf die Oberliga gesetzt :daumen:
BW90 gibt es nicht mehr, der Verein wurde schon 1992 aufgelöst. TeBe Berlin stellte zwar 2010 einen Insolvenzantrag, ist jedoch immer noch aktiv

_________________
Bild


29. Dezember 2015, 19:20
Profil
Kreisliga
Kreisliga

Registriert: 16.12.2010
Beiträge: 24
Mein Verein:
Beitrag Re: Von der Oberliga zurück ins Oberhaus
Max_3097 hat geschrieben:

Danke für die Vorschläge, aber ich hatte den Fokus da schon auf die Oberliga gesetzt :daumen:
... BW90 gibt es nicht mehr, der Verein wurde schon 1992 aufgelöst...


Da muss ich dich leider korrigieren. BW90 hat sich im Sommer seine Namensrechte zurück erworben, spielt unter seinen alten Namen in der Landesliga Staffel 2 und ist dort sogar auf einem Aufstiegssplatz. Interessant würde ich eine Karriere mit TeBe finden, da ich selber aus Berlin komme und daher Berliner Vereine für mich immer interessant finde. Deswegen habe ich auch für TeBe gestimmt


29. Dezember 2015, 20:19
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013
Beiträge: 94
Mein Verein:
Beitrag Re: Von der Oberliga zurück ins Oberhaus
knack_die_wurst hat geschrieben:

Da muss ich dich leider korrigieren. BW90 hat sich im Sommer seine Namensrechte zurück erworben, spielt unter seinen alten Namen in der Landesliga Staffel 2 und ist dort sogar auf einem Aufstiegssplatz. Interessant würde ich eine Karriere mit TeBe finden, da ich selber aus Berlin komme und daher Berliner Vereine für mich immer interessant finde. Deswegen habe ich auch für TeBe gestimmt



Danke :daumen: Als nicht-Berliner habe ich mich an Wikipedia gehalten, und da stand das es den Verein seit 92 nich mehr gab :D

_________________
Bild


29. Dezember 2015, 21:02
Profil
Oberliga
Oberliga
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2010
Beiträge: 423
Mein Verein:
Beitrag Re: Von der Oberliga zurück ins Oberhaus
Naja, TeBe hat ja schon eine sehr schöne Trainer-Historie in der Du dich dann ja einreihen kannst... Otto Nerz (1. Nationalmannschaftstrainer), Sepp Herberger, Rudi Gutendorf, Hermann Gerland, Winnie Schäfer, Mirko Slomka oder das Jack White und Hans Rosenthal mal Präsident waren. Namen rausgebracht haben sie ja auch einige... Boateng zum Bleistift... Das Mommsenstadion ist jedoch nen bissl klein mit knapp 13000 Plätzen


29. Dezember 2015, 23:00
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013
Beiträge: 94
Mein Verein:
Beitrag Re: Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberh
Bild

DER VEREIN

Tennis Borussia Berlin

Bild

Gegründet: 9. April 1902

Ursprünglich wurde der Verein als Tennis und Tischtennis Klub gegründet, aber schon 1903 entdeckte man den Fussball für sich und nahm an den Berliner Meisterschaften teil.

Erfolge:
:arrow: Aufstieg in die Bundesliga 1974 und 1976
:arrow: DFB-Pokal Halbfinale 1994
:arrow: Letzter deutscher Amateurmeister 1998
:arrow: Berliner Meister: 1932, 1941, 1947, 1950, 1951, 1952, 1958, 1965, 1974, 1982, 1985, 1991, 1998 (2. Mannschaft), 2015
:arrow: Berliner Pokalsieger: 1931, 1949, 1951, 1963, 1964, 1965, 1973, 1985, 1993, 1995, 1996, 1998, 2000, 2002, 2005, 2006 und 2008


Der Verein leistet zudem eine recht gute Jugendarbeit und brachte schon spätere Profispieler und einen Weltmeister hervor:

Christian Tiffert (Bundesligaspieler, aktuell Erzgebirge Aue), Zafer Yelen (früher Hansa Rostock und FSV Frankfurt, aktuell Berliner AK), Alexander Bade (ehemaliger Torhüter bei Bayer Uerdingen und beim 1. FC Köln, aktuell TW-Trainer beim 1. FC Köln), Änis Ben-Hatira (tunesischer Nationalspieler und Spieler bei Hertha BSC), Jerome Boateng (Weltmeister 2014 und aktuell beim FC Bayern)

Doch auch viele bekannte Trainer waren schon TeBe tätig. Dazu gehören Otto Nerz, Sepp Herberger, Eckhard Krautzun, Hermann Gerland, Winfried Schäfer und Mirko Slomka. Des Weiteren waren Jack White und Hans Rosenthal frühere Präsidenten bei TeBe.

Blütezeit von TeBe waren die 70er Jahre als man in der Bundesliga 2mal vertreten war. Danach hielt sich der Klub lange in der damals zweitklassigen Regionalliga stieg aber 1981 in die drittklassige Oberliga ab, da die schlechte Platzierung für die neugegründete 2. Bundesliga nicht ausreichte. 1985 gelang es für eine Saison in der 2. Bundesliga zu vertreten zu sein. Weitere erfolgreiche Jahren stellten die Jahre 1993 bis 2000 da. 94 sowie 98-00 spielte man wieder in der 2. Bundesliga und scheiterte 1994 erst im Halbfinale des DFB-Pokals an Rot Weiß Essen. Nach Streitigkeiten mit dem Hauptsponsor im Jahre 2000 erhielt TeBe für das kommende Jahr keine Lizenz mehr. Es folgten schwere Jahre. Der Verein stürzte immer weiter ab und fand sich 2012 in der 6. Liga wieder, lediglich 2011 spielte man eine Saison in der Regionalliga. Zudem stellte man 2010 einen Insolvenzantrag. Nach 3 Jahren Berlin-Liga tritt man nun wieder in der Oberliga an.


DER TRAINER

Frank Wormuth

Bild


Zur neuen Saison übernimmt der gebürtige Berliner Frank Wormuth den Trainerposten.
Der 55-Jährige trainierte zuletzt 5 Jahre lang die U20-Auswahl von Deutschland. Nach wie vor ist er Leiter der Fussballlehrerausbildung des DFB. In seiner weniger erfolgreichen Spielerkarriere brachte es Wormuth auf 24 Zweitligaspiele für den SC Freiburg und auf 70 Zweitligaspieler für Hertha BSC. Seine erste Trainerstation machte Wormuth 1998 als Assistent seines ehemaligen Mitspielers Joachim Löw bei Fenerbahce Istanbul. Es folgten mit mäßigem Erfolg Trainerposten beim SC Pfullendorf (99-01/Regionalliga), FV Ravensburg (01-02), SSV Reutlingen (02-03/2. Liga), Union Berlin (04/Regionalliga), VFR Aalen (05-06/Regionalliga). 2010 übernahm er dann die U20-Auswahl des DFB.
Die Verpflichtung von Wormuth als Cheftrainer von TeBe ist ein echter Coup und zeigt, dass der Verein zurück in den Profifussball will. Nach 5 Jahren U20-Trainer suchte Wormuth eine neue Herausforderung und war umso mehr erfreut, dass er nach Union Berlin als gebürtiger Berliner wieder einen Hauptstadtklub trainieren darf.


DER STAR

Lennart Hartmann

Bild


Der „Star“ der Mannschaft ist Lennart Hartmann.
Der 24-jährige darf sich jüngster Bundesligaspieler von Hertha BSC nennen (17 Jahre, 4 Monate und 14 Tage). Zudem erhielt er 2008 die Fritz-Walter-Medaille im U17-Jahrgang in Silber. Hartmann bringt es auf 30 Spiele und 2 Tore in den deutschen U-Nationalmannschaften sowie 3 Bundesligaspiele für die Hertha. Schwere Verletzungen warfen den gebürtigen Berliner immer wieder zurück, weshalb er nach den Stationen Hertha BSC, Alemannia Aachen, SV Babelsberg, Berliner AK 2014 bei TeBe landete.


DAS STADION

Mommsenstadion

Bild

Gespielt wird im unter Denkmalschutz stehenden Mommsenstadion. Das 1930 erbaute Stadion bietet Platz für 15005 Menschen, aus Sicherheitsgründen ist die Kapazität jedoch auf 11500 begrenzt. 1936 war das Stadion Schauplatz für einige Vorrundenspiele der Olympischen Spiele. Das Stadion wurde 2006 für 0,5 Millionen Euro modernisiert, da es als Trainingsgelände für Mannschaften diente, die bei der WM 2006 in Berlin spielten.


Einstellungen:
:arrow: FM 13 mit aktueller Datenbank (15/16)
:arrow: Spielmodus: Textmodus
:arrow: Schwierigkeitsgrad: Normal
:arrow: Mit Entlassungen: Ja
:arrow: Privatleben: Ja

_________________
Bild


30. Dezember 2015, 21:46
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga

Registriert: 07.07.2012
Beiträge: 93
Mein Verein:
Beitrag Re: Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberh
Gefällt mir wirklich gut als Einstieg. Ist ein toller Verein und wird ein spannendes Projekt.

Die Wahl des Trainers finde ich ebenfalls sehr gelungen. Das passt schon sehr gut zusammen. :daumen:

Dazu finde ich es schön. dass du kurz auf Lennart Hartmann eingegangen bist. Ist schon wirklich traurig, wie seine Karriere letztendlich (bis jetzt) gelaufen ist. Er war ein großes Talent bei Hertha und war wirklich sehr nah dran an der Mannschaft, aber leider haben Ihm dann Verletzungen, aber auch der eigene Kopf einen Strich durch die Rechnungen gemacht. So ist er leider auch in Aachen in der zweiten Liga gescheitert und in Babelsberg hatte er dann wirklich extremes Verletzungspech. Vielleicht schafft er es ja in deiner MK nochmal in den Profibereich.


6. Januar 2016, 16:49
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013
Beiträge: 94
Mein Verein:
Beitrag Re: Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberh
timidi hat geschrieben:
Gefällt mir wirklich gut als Einstieg. Ist ein toller Verein und wird ein spannendes Projekt.

Die Wahl des Trainers finde ich ebenfalls sehr gelungen. Das passt schon sehr gut zusammen. :daumen:

Dazu finde ich es schön. dass du kurz auf Lennart Hartmann eingegangen bist. Ist schon wirklich traurig, wie seine Karriere letztendlich (bis jetzt) gelaufen ist. Er war ein großes Talent bei Hertha und war wirklich sehr nah dran an der Mannschaft, aber leider haben Ihm dann Verletzungen, aber auch der eigene Kopf einen Strich durch die Rechnungen gemacht. So ist er leider auch in Aachen in der zweiten Liga gescheitert und in Babelsberg hatte er dann wirklich extremes Verletzungspech. Vielleicht schafft er es ja in deiner MK nochmal in den Profibereich.

Danke für dein Feedback :daumen:
Werde gleich mal die Vorbereitung reinstellen

_________________
Bild


6. Januar 2016, 19:01
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013
Beiträge: 94
Mein Verein:
Beitrag Re: Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberh
VORBEREITUNG 15/16


Das offizielle Saisonziel lautet „Obere Tabellenhälfte“. Doch intern erwartet man den Aufstieg in die Regionalliga. Der Durchmarsch von der Berlin-Liga in die Regionalliga scheint angesichts des starken Kaders mehr als machbar.


FINANZEN

Bild

Bild

Der Verein war stark verschuldet. Um einen reibungslosen Ablauf der Saison zu gewährleisten entschied man sich einen Kredit über 2,5 Mio € aufzunehmen.

ZUGÄNGE

Bild

Ablöse: 2500€ | Kommt von: SV Altlüdersdorf (NOFV-Oberliga Nord)

Bild

Ablöse: 2500€ | Kommt von: 1.FC Neubrandenburg 04 (NOFV-Oberliga Nord)

ABGÄNGE


Bild

Ablöse: 1000€

Bild

Ablöse: 0€ - verliehen (1 Jahr)


Kaderanalyse

Bild

Bild

Gespielt wird in einem klassischen 4-1-2-1-2. Die Anzahl und die Qualität rechtfertigen das Spielsystem mit 2 Stürmern.Die auslaufenden Verträge von Hartmann, Raychouni (jeweils 2 Jahre) und von Kuche (3 Jahre) konnten bereits am Anfang der Saison verlängert werden

A-Junioren

Bild

B-Junioren

Bild


Vorbereitung

Zu Beginn der Vorbereitung ging es für 10 Tage ins nah gelegene Trainingslager nach Stettin in Polen.

Bild

Die Vorbereitung verlief durchwachsen. Während man sich gegen Regionalligist Babelsberg ein 2:2 erkämpfte, gab es dagegen gegen Oberligist Neunkirchen einen unglükliche Niederlage. Zum Start in die Saison erwartet TeBe mit der 2. Mannschaft von Hansa Rostock einen leichter Gegner, den man auf alle Fälle schlagen müsse.

_________________
Bild


6. Januar 2016, 19:02
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga

Registriert: 07.07.2012
Beiträge: 93
Mein Verein:
Beitrag Re: Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberh
Auch wieder ein schöner Teil! :daumen:

Dein Kader und deine Neuzugänge gefallen mir gut. Sind ja einige Ex-Herthaner im Kader unterwegs. Aber ich finde Ihn etwas zu groß. Vielleicht gelingt es dir ja den ein oder anderen jungen Spieler noch zu verleihen oder abzugeben.

Der Saisonstart wird wichtig. Wenn der positiv verläuft, wirst du eine gute Rolle in der Oberliga spielen können.


7. Januar 2016, 18:49
Profil
Europameister
Europameister
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2007
Beiträge: 4907
Mein Verein:
Beitrag Re: Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberh
oder die 2te vollmachen, damit sie in eine Liga aufsteigen können, sobald du sie verlässt. Entwickeln tun sie sich mit einem Trainer meistens auch, da ja im Hintergrund Spiele und Training stattfinden.

Ansonsten, mal sehen was passiert. :wink2:

_________________
Datenbank 14-15 = The new Last! Abschlussfile? http://www.fm-arena.de/forum/niederlande-t59922.html


7. Januar 2016, 20:31
Profil
Bezirksliga
Bezirksliga
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013
Beiträge: 94
Mein Verein:
Beitrag Re: Tennis Borussia Berlin-Von der Oberliga zurück ins Oberh
Bild

15/16


Bild


Es ist Halbzeit. 15 Spiele sind vorüber. Das Ziel "Obere Tabellenhälfte" haben wir bisher klar erreicht. Ein Aufstiegsplatz nach der Hinrunde und dazu mit 12 Gegentoren die beste Defensive zu besitzen ist ein super Ergebnis. Trotzdem wird das heimliche Ziel Aufstieg kein Selbstläufer, auf Platz 5 sind es nur 3 Punkte Vorsprung. Überraschung der Hinrunde ist bisher ganz klar der Neuköllner Tabellenführer BSV Hürtürkel. Überraschung deswegen, da der BSV nur einen mittelmäßigen Kader besitzt und trotzdem überwiegend an der Tabellenspitze stand.



Bild

Hohe Siege gab es bisher nicht zu bejubeln, doch dafür gab es auch nur knappe Niederlagen.


Ramy Raychouni
Bild

Bild

12 Torbeteiligungen in 14 Spielen ist eine super Bilanz des jungen Stürmers. Spielt das Talent aus dem Libanon so weiter, wird er wahrscheinlich nur im Falle eines Aufstiegs zu halten sein.
Erfreulicherweise konnten dabei jedoch schon die auslaufen Verträge von Kempf, Huke, Turan, Russow (jeweils 2 Jahre), Tutic, Bongartz (jeweils 3 Jahre) und Maaß (1 Jahr) verlängert werden. Im Transferfenster wird zu dem versucht einige Spieler abzugeben, da nicht jeder mit seinen Einsatzzeiten zufrieden war oder kaum Perspektiven auf Einsätze hat.

Bild

Der begehrte Ballon d’Or geht das erste Mal in der Geschichte mit Robert Lewandowski an einen Spieler polnischer Herkunft. Erstmals seit 2006 nicht in den Top 3: Lionel Messi


:arrow: Vorbereitung auf die Rückrunde folgt die Tage

_________________
Bild


11. Januar 2016, 22:29
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste




Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: